Krabbelstube Braunau wird 30
"Eine Viertelmillion mal Windeln gewechselt"

Karin Albustin und Gabriele Pointner sind stolz auf "ihre" Krabbelstube.
3Bilder
  • Karin Albustin und Gabriele Pointner sind stolz auf "ihre" Krabbelstube.
  • Foto: Höllbacher
  • hochgeladen von Petra Höllbacher

In 30 Jahren hat sich die Krabbelstube verzehnfacht. Zwei Frauen sind wesentlich für diesen Erfolg verantwortlich: Gabriele Pointner und Karin Albustin. 

BRAUNAU (höll). Es war eine Pionierarbeit für den ländlichen Raum, die Gabriele Pointner vor 30 Jahre leistete. Die Kindergartenpädagogin erkannte den großen Bedarf an einer Betreuungseinrichtung für Kinder unter drei Jahren und eröffnete 1990 die erste Krabbelstube in der Bezirkshauptstadt. 

Anfangs hagelte es Kritik

"Leider ging das nicht ohne Gegenwind. Gerade in konservativen Kreisen herrschte noch ein althergebrachtes Frauenbild. Fremdbetreuung für Kleinkinder war nicht vorgesehen", erinnert sich Pointner. Doch das hielt die Ranshofnerin nicht davon ab, sich für jene Eltern einzusetzen, die dringend eine qualifizierte Betreuung für ihre Kleinsten brauchten. 

In Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde und der Braunauer Arbeitsbeschaffungscooperative konnte die erste Gruppe mit sechs Kindern in einer ehemaligen Arztpraxis eröffnen. Bei sechs Kindern blieb es nicht lange. Bald waren es 15 Kinder und die Krabbelstube zog ins ehemalige Gasthaus Gfrörer. "Die Eltern und Pädagoginnen haben beim Ausbau geholfen. Wir gestalteten neben den Gruppenräumen, einen Turnsaal, zwei Waschräume und einen Spielgarten", erzählt Pointner stolz. 

Von sechs auf 60 Kinder

2000 übernahm Karin Albustin die Leitung der Einrichtung: "Damals haben sechs Pädagoginnen und Helferinnen 25 Kinder betreut. Und die Nachfrage nahm weiter zu." 2007 zog die Krabbelstube an ihren derzeitigen Standort. Hier konnten 30 Kinder betreut werden. Die Kinderfreunde OÖ übernahmen die Trägerschaft. Sechs Jahre später schuf die Stadtgemeinde mit einem Zubau Platz für zwei weitere Gruppen. Und heuer wurde erneut ausgebaut: "Noch im September können wir die sechste Gruppe eröffnen. Doch die Warteliste ist immer noch voll", weiß Albustin. 

Karin Albustin und Gabriele Pointner – gemeinsam haben die beiden Frauen Krabbelstube in Braunau zu jener Institution ausgebaut, die sie heute ist.
  • Karin Albustin und Gabriele Pointner – gemeinsam haben die beiden Frauen Krabbelstube in Braunau zu jener Institution ausgebaut, die sie heute ist.
  • Foto: Höllbacher
  • hochgeladen von Petra Höllbacher

60 Kinder und 14 Mitarbeiterinnen

Derzeit werden in der Krabbelstube Löwenzahn 60 Kinder von 14 Mitarbeiterinnen umsorgt. Und die Eltern sind mehr als glücklich über diese Einrichtung: "Anfangs waren wir unsicher, ob sich unser kleiner Sohn gut einleben wird, und ob wir mit gutem Gewissen in die Arbeitswelt zurückkehren können. Alle unsere Unsicherheiten haben sich in kürzester Zeit aufgelöst. Uns als Eltern ist die Krabbelstube eine wesentliche Stütze, um Beruf und Familie gut vereinen zu können", berichtet Familie Penz. Andrea Rossmaier betont: "Die Krabbelstube bietet eine stimmige Mischung aus Struktur, frischer Luft, Freunden und der Möglichkeit zur Entwicklung. Meine berufliche Entwicklung wäre ohne diese Einrichtung nicht möglich gewesen." 

30 Jahre, 5 Tonnen Äpfel

Krabbelstubenkinder erhalten jeden Tag ein frisch gekochtes Mittagessen und eine Jause, die direkt in der Einrichtung zubereitet wird: "Hochgerechnet haben wir in 30 Jahren fünf Tonnen Äpfel geschält, vier Tonnen Bananen und drei Tonnen Weintrauben, Kiwis und Birnen essfertig angeboten. Außerdem haben meine Mitarbeiterinnen gut eine Viertelmillion Windeln gewechselt", lacht Albustin.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen