Forstunfall endet für 55-Jährigen tödlich

SAIGA HANS. Ein 55-Jähriger aus St. Johann am Walde war heute Vormittag in seiner Heimatgemeinde in einem Wald, gemeinsam mit seinem 25-jährigen Sohn, mit Forstarbeiten beschäftigt.

Als er mit der Motorsäge einen Baum fällen wollte, löste sich in einer Höhe von etwa fünf Metern ein größerer Ast und traf den 55-Jährigen auf dem Kopf. Obwohl er einen Forsthelm trug, erlitt er tödliche Verletzungen.

Im Einsatz waren der Rettungshubschrauber aus Salzburg, der First Responder aus Maria Schmolln und ein Rettungswagen des Roten Kreuzes. Die Unfallstelle befand sich zirka eineinhalb Kilometer von der Frauscherecker Landesstraße entfernt und war durch Forststraßen schwer erreichbar, zumal im Wald bereits zehn Zentimeter Schnee lag.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen