Polizeimeldung Bezirk Braunau
Forstunfall endet tödlich

Ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Braunau kam gestern bei Beseitigung von Sturmschäden im Weilhartforst ums Leben.

BRAUNAU. Am Abend des 14. September ging bei der Polizei eine Meldung ein, dass ein Forstarbeiter nicht von seiner Tätigkeit im Weilhartforst zurückgekehrt sei. Der 44-jährige wollte Sturmschäden im Gemeindegebiet Überackern beseitigen und war um 19 Uhr immer noch abgängig. 

Große Suchaktion mit Feuerwehren

Bereits um 19.05 wurde eine gemeinsame Suchaktion der Polizei mit der FF Überackern, Schwand, Ranshofen, und zwei Personen der Braunauer Feuerwehr gestartet. Dazu wurde mit einer Wärmebilddrohne der Nahbereich der Ratzlsburg gesucht. Auch eine Diensthundestreife und die Rettungshundestaffel war aktviert wurden und der Polizeihubschrauber voravisiert. Insgesamt war die Freiwillige Feuerwehr mit 86 Mann vor Ort.

Von Familienangehörigen aufgefunden

Das betroffene Waldstück wurde mit Suchketten durchsucht und auch von Familienangehörigen wurde im Nahbereich nach dem Vermissten Ausschau gehalten. Gegen 20.25 Uhr wurde der Vermisste dann aber tot aufgefunden. Sein Bruder und sein Schwager hatten ihn unter einem gefällten Baum entdeckt. Die beiden Männer befreiten den 44-Jährigen mit einer Motorsäge. Eine Ärztin konnte nur noch den Tod feststellen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen