In Ranshofen wird großräumig umgeleitet

BRAUNAU (penz). Der Bau des Kreisverkehrs an der Schnittstelle B 148/B 156 in Ranshofen hat begonnen. Aufgrund der Bauarbeiten ist die Strecke von 11. September bis voraussichtlich Mitte Dezember gesperrt. Währenddessen wird der Verkehr großräumig umgeleitet.

Wie genau, das verrät Josef Daxegger von der Bezirkshauptmannschaft Braunau: "Von der Grenzbrücke kommend wird der Pkw-Zielverkehr Braunau beim Kreisverkehr über Osternberg und der Durchzugsverkehr weiter auf die B148 geleitet. Vor der Absperrung schütten die Bauarbeiter eine Ersatzstraße zur B 156 auf. Diese wird in der nächsten Woche eingerichtet." Der Verkehr Richtung Altheim/Linz und Lkw müssen dann über Neukirchen und Burgkirchen zurück auf der B147 nach Braunau ausweichen. Will man von Altheim nach Neukirchen, Ranshofen oder Deutschland, muss man über den Hargassner-Kreisverkehr über Weng, St. Georgen und dann ab Burgkirchen Richtung Neukirchen fahren. An der Kreuzung beim "Mauch" in Burgkirchen soll eine permanente Ampelanlage eingerichtet werden. Ebenso an der Abbiegespur in Neukirchen Richtung Burgkirchen. "Das innerstädtische Straßennetz und jenes in Ranshofen werden durch den Ziel- und Quellverkehr ausgelastet sein. Lkw dürfen dorthin zwecks Umleitung nicht ausweichen", erklärt Daxegger. Zudem möchte Daxegger betonen: "Durch die Sanierung der Überführung der Heinrichstraße gibt es keine sinnvollen Alternativen zur Vollsperre. Das wurde vom Land geprüft."

Der Lkw- und überregionale Verkehr werde über die große Umleitungsstrecke geführt. Ortskundige wüden innerstädtische Wege nutzen, meint Daxegger.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen