Blutspendemarathon
Junge Burschen beim Blutspenden

Insgesamt kam der Fußballverein Neukirchen mit 30 Leuten zur Blutspendeaktion in die Neue Mittelschule nach Neukirchen an der Enknach.
2Bilder
  • Insgesamt kam der Fußballverein Neukirchen mit 30 Leuten zur Blutspendeaktion in die Neue Mittelschule nach Neukirchen an der Enknach.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Katharina Bernbacher

NEUKIRCHEN. Mit dem Blutspenden am 8. Februar in Neukirchen an der Enknach, fiel der Startschuss für unseren Blutspendemarathon. Wie ein "richtiger" Marathon, der über 42 Kilometer geht, dauert unser Marathon 42 Tage. Genau so lange ist ein Blutkonserve auch haltbar. 

Zum Termin erschienen viele Freiwillige, die anhand ihrer Spende zu Lebensrettern werden. Das Rot-Kreuz-Team vor Ort versorgte die "Patienten" mit reichlich Schokolade, Cola und Gummibärchen. Auch Gerald Weilbuchner erschien zum Termin und spendete Blut für den guten Zweck: "Ich finde das eine sehr gute Sache und man kann schnell was Gutes tun." 
Auch der Fußballverein von Neukirchen erschien mit zirka 30 Mann. "Blutspenden ist eine sehr wichtige Sache. Die Spieler sind alle noch jung und gesund und das sollten sie auch jetzt zum Blutspenden ausnutzen", so Wolfgang Piereder, Funktionär beim Fußballclub "UFC Raiffeisen Neukirchen". 

Die nächste Möglichkeit zum Blutspenden ist am 15. Februar, von 15.30 bis 20.30 Uhr, in der Mehrzweckhalle in Helpfau-Uttendorf.

Insgesamt kam der Fußballverein Neukirchen mit 30 Leuten zur Blutspendeaktion in die Neue Mittelschule nach Neukirchen an der Enknach.
Gerald Weilbuchner aus Burgkirchen nutzte die Aktion, um Blut zu spenden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen