Rollifahrer stoßen bei ÖBB an Grenzen
Kein Fortkommen für Rollstuhlfahrer

4Bilder

BRAUNAU (höll). Franz "Franky Boy" Emminger ist ein geselliger, unternehmungslustiger Braunauer. Er ist in vielen Vereinen und Organisationen tätig und daher auch immer wieder zu Events in Linz, Mattighofen oder Ried eingeladen. Doch dorthin zu kommen, ist für den 52-Jährigen nahezu unmöglich.

Hebelift nur auf Bahnsteig 1

Franky Boy sitzt im Rollstuhl. Autofahren kann er nicht. Und mit der Bahn will es seit einigen Jahren nicht mehr so recht klappen: "Am Braunauer Bahnhof können Rollstuhlfahrer nur an Bahnsteig 1 abfahren und ankommen – denn: Nur hier kann ein spezieller Hebelift eingesetzt werden", erklärt Emminger. 

Dreimal schon am "falschen" Bahnsteig

Viele Züge fahren allerdings auf Bahnsteig 2 ab. Und dann hat der Rollifahrer keine Chance  mitzufahren. Für solche Fälle gibt es den ÖBB-Mobilitätsservice: "Man muss mehrere Tage im Voraus eine Einfahrtsänderung für den Zug beantragen - was ich auch immer zeitgerecht erledige. Leider ist es mir heuer aber trotzdem schon dreimal passiert, dass ich auf Bahnsteig 1 wartete und der Zug auf Steig 2 einfuhr", so der 52-Jährige. 

"Zusagen werden eingehalten"

Karl Leitner, Pressesprecher der ÖBB, erklärt: "Unsere Zusagen werden natürlich eingehalten. Es kann allerdings sein, dass wir kurzfristig aus betrieblichen Gründen angehalten sind, Abänderungen bei der Ankunft am Bahnsteig vorzunehmen." Eine Verständigung für betroffenen Reisende gibt es in einem solchen Fall allerdings nicht. 
Am bittersten für Emminger: "Am Wochenende hat man von Haus aus keine Chance in Braunau abzufahren. Dann ist hier kein Personal und damit auch niemand, der die Hebehilfe bedienen kann." Auch Einfahrtsänderungen seien an Wochenenden ebenfalls nicht möglich, bestätigt Leitner. 

"Barrierefrei ab 2020"

Ab 2020 wird es für Rollstuhlfahrer wie Franky Boy, aber auch für ältere Menschen, Eltern mit Kinderwägen und Radfahrer deutliche Verbesserungen am Bahnhof in Braunau geben: 
30 Millionen Euro werden in den Komplettumbau investiert: "Der Bahnhof wird barrierefrei – mit Liftanlagen zu jedem Bahnsteig, eine barrierefreien Unterführung und erhöhten Bahnsteigen", betont der OÖÖ-Sprecher. 

Auch andere Bahnhöfe sind ein Problem

Leider ist der Braunauer Bahnhof nur einer von wenigen außerhalb des Zentralraums, der barrierefrei dann ist: "In Mattighofen und Ried im Innkreis haben sie nichtmal eine Hebehilfe – ist hier kein Personal mit im Zug, bin ich auf den Guten Willen anderer Mitreisenden angewiesen, um überhaupt aus- und einsteigen zu können", berichtet der Rollstuhlfahrer. 
Emminger freut sich aber über die Neuerungen in Braunau: "Dann kann ich endlich auch mal zu meinen Weihnachtsfeiern nach Linz fahren." 

ZUR SACHE:

Im September sind die Umbauarbeiten am Bahnhof in Braunau gestartet. Voraussichtlich bis Sommer 2020 wird hier noch gearbeitet. Es entsteht ein barrierefreier Bahnhof mit Unterführung, Park & Ride-Anlage und Aufzügen zu den Bahnsteigen. Die Gesamtkosten liegen bei 31 Millionen Euro.

SPENDENAKTION:

Franz Emminger ist seit seiner Geburt gehbehindert: "Meine Mutter hatte in der Schwangerschaft die Röteln", erklärt er. Franky Boy lebt in einer Wohnung in Braunau und hat bis zu seiner Pensionierung beim FAB und der Lebenshilfe gearbeitet. Das Fahren mit dem Rollstuhl fällt Emminger immer schwerer. Ein Elektroantrieb für seinen Rollstuhl würde den Alltag des 52-Jährigen stark vereinfachen. 8.000 Euro kostet ein derartiger Antrieb. Ein Freund Emmingers, City-Taxi-Chef Roland Strahberger, hat eine Spendenaktion für Franky Boy ins Leben gerufen. 4.000 Euro sind bereits zusammengekommen. Wer Emminger unterstützen will, kann das mit einer Spende auf dieses Konto tun: 

FRANZ EMMINGER:
IBAN: AT446000000083143685
Verwendungszweck: Rolli für Franz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen