Ausbau der Kinderbetreuung
Mehr Plätze in Braunaus Kindergärten

Oliver Fischeneder, Hochbau-Sachbearbeiter der Stadtgemeinde Braunau, und Bürgermeister Johannes Waidbacher (re.) erklären die Details für den neuen Kindergarten in der Braunauer Neustadt.
15Bilder
  • Oliver Fischeneder, Hochbau-Sachbearbeiter der Stadtgemeinde Braunau, und Bürgermeister Johannes Waidbacher (re.) erklären die Details für den neuen Kindergarten in der Braunauer Neustadt.
  • Foto: Höllbacher
  • hochgeladen von Petra Höllbacher

Millioneninvestition in Kinderbetreuung: In der Braunauer Neustadt entsteht ein moderner Kindergarten mit Krabbelstube, der Stadtkindergarten wird ausgebaut und auch die Krabbelstube "Löwenzahn" wird um eine Gruppe erweitert. 

BRAUNAU (höll). BRAUNAU. Gleich zweimal an einem Tag galt es am 30. Juni den Spaten zu heben – und zwar in Sachen Kinderbetreuung. Bereits ab kommendem Herbst stehen für Braunaus Kinder mehr Betreuungsplätze zur Verfügung. Im Herbst 2021 kommen dann weitere 50 Kindergarten- und 20 Krabbelstubenplätze hinzu. 

Indoor-Kletterturm

Unübersehbar ist der Abriss des in den 1970er-Jahren erbauten Kindergartens Braunau-Neustadt. Hier entsteht innerhalb eines Jahres ein moderner Kinderbetreuungsbau mit Indoor-Kletterturm, Dachterrasse und offenen Spiel- und Bewegungsbereichen. Insgesamt vier Kindergarten- und zwei Krabbelgruppen finden in dem Neubau Platz.

"An das alte Gebäude anzubauen, wäre zu teuer und umständlich gewesen", betont Oliver Fischeneder, zuständig für Hochbau in der Stadtgemeinde Braunau. 2,6 Millionen Euro werden in den Bau investiert. Der Einzug ist für Herbst 2021 geplant. Während der Bauzeit werden die "Neustadt-Kinder" in den Räumen der Stadtschule betreut. 

Ebenfalls ausgebaut wird der Kindergarten Braunau-Stadt. "Das Haus stammt aus den 1950er-Jahren und wird nun um einen modernen Holz-Leichtbau-Anbau erweitert", freut sich Heidemaria Waldner, Leiterin des Stadtkindergartens. Der Anbau soll bereits mit Schulbeginn 2020 fertig sein. Dann betreuen Waldner und ihre 20 Kolleginnen 121 Kinder in sechs Gruppen.
Neben dem Neubau wird auch der Garten teilweise neu gestaltet und erweitert – der Altbau bekommt einen neuen Anstrich. Die Kosten liegen bei 550.000 Euro. Gewerkelt werde unter Hochdruck, damit das Gebäude auch bis zum Kindergartenstart fertig ist, betont Bürgermeister Johannes Waidbacher: "Corona hat uns im Zeitplan natürlich etwas zurückgeworfen, aber wir hoffen, dass sich das ausgeht."

Ausbau der Krabbelstube

"Wir brauchen die zusätzlichen Plätze dringend, denn die Nachfrage ist nach wie vor sehr groß", weiß Waldner. Derzeit werden in den sechs städtischen Kindergärten 450 Kinder in 22 Gruppen betreut. Für Kleinkinder stehen in der Krabbelstube "Löwenzahn" – die heuer ihr 30-jähriges Jubiläum feiert – fünf Gruppen zur Verfügung.

Erst 2014 wurde das Gebäude um zwei Gruppen erweitert. Schon damals war der Bau zu klein konzipiert. Um der Betreuungsnachfrage rasch nachzukommen, wird auch die Krabbelstube um eine Gruppe erweitert. "Damit können wir im Herbst zehn weitere Kinder aufnehmen. Trotz allem stehen weiterhin 40 Kinder auf der Warteliste für einen Platz", berichtet Krabbelstubenleiterin Karin Albustin.

Die Nachfrage nach Betreuung steige jedes Jahr – auch die Länge der Warteliste, so Albustin. "Braunau wächst. Allein die Zahl der Hauptwohnsitze stieg im Jahr 2019 um knapp 300 auf mehr als 17.500 Menschen. Mit diesen Investitionen wird das Angebot für die Kinderbetreuung in der Stadt Braunau stetig erweitert", weiß Waidbacher.

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen