Totalsperre bis 21. Mai
Mehr Zeit einplanen zwischen St. Peter und Moosham

Großräumige Umleitung durch die Totalsperre der B148 zwischen St. Peter und dem Kreisverkehr Moosham.
  • Großräumige Umleitung durch die Totalsperre der B148 zwischen St. Peter und dem Kreisverkehr Moosham.
  • Foto: Land OÖ
  • hochgeladen von Petra Höllbacher

Belagsarbeiten an Kreisverkehren und Brückensanierungen bedingen eine Totalsperre der B148 zwischen St. Peter am Hart und dem Kreisverkehr Moosham. Und diese dauert noch bis einschließlich Samstag.

BEZIRK BRAUNAU. Seit Montag, 16. Mai, ist die B148 im Bereich Altheim für den Verkehr gesperrt. Die durchschnittlich 20.000 Fahrzeuge pro Tag werden nun für fünf Tage über andere Landesstraßen umgeleitet.

Kreisverkehre bekommen neuen Belag

Notwendig ist diese Baumaßnahme, weil der Asphaltbelag in den Kreisverkehren Altheim Ost und Harterding bereits am Ende seiner Lebensdauer angekommen ist. Für den Autofahrer nicht spürbar – aber technisch höchst problematisch: In der Fahrbahn der beiden Kreisverkehre haben sich Risse in der Asphaltschicht gebildet. Daher muss nun der bestehende Asphalt abgefräst und ein Spezialasphalt aufgebracht werden.

„Das Ziel dieser aktiven Straßenerhaltungsmaßnahme ist es, dass wir den Belag tauschen, bevor es zu größeren Schäden an der Straße bzw. dem Straßenunterbau kommt“, so der Bauleiter Stefan Stadler vom Land Oberösterreich, „wir handeln also aktiv, damit die Schäden beim Befahren gar nicht erst spürbar werden.“

„Gerade auf einer so wichtigen Verbindung wie der B148 muss eine durchgehend verkehrssichere Befahrbarkeit gegeben sein. Tiefe Schlaglöcher auf der Fahrbahn können wir uns bei diesem Verkehrsaufkommen nicht leisten“, sind sich Straßenbau-Abteilungsleiter Christian Dick und Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner einig.

Zeitgleich werden auch Arbeiten an zwei Brücken durchgeführt

„Wir können die notwendige Totalsperre für die Straßenarbeiten nutzen, um auch die Achebrücke und die Lucknerbachbrücke wieder für den Verkehr fit zu machen“, freut sich Brücken-Bauleiter Fabian Stummer vom Land Oberösterreich über den Synergieeffekt.
An der Achebrücke Pirath wird der Asphaltbelag im Bereich der Tragwerksenden saniert – der Übergang zwischen festem Straßenuntergrund und Brückenfahrbahn wird dann im Fahrzeug kaum mehr spürbar sein. Auch dass der akustische „Rumpler“ damit Geschichte ist, wird sowohl Anrainer/innen als auch Verkehrsteilnehmer/innen freuen.

Bei den Arbeiten an der Lucknerbachbrücke über den Altbach werden einzelne Belagsausbrüche im Asphalt saniert. Die Fahrt über die Brücke wird damit wieder sicher und komfortabel.

Dauer der Sperre & Umleitungsstrecken

Die Totalsperre gilt bis voraussichtlich Samstag, 21. Mai, um 18:00 Uhr. Die gesperrten Bereiche und Umleitungsstrecken je Fahrtrichtung sind:

  • B148 Richtung Braunau: Sperre zwischen Kreisverkehr Moosham und Kreisverkehr Harterding; Umleitung von Ort im Innkreis kommend ab Kreisverkehr Moosham über Mühlheim und Mining zurück zur B148
  • B148 Richtung Ort im Innkreis/A8: Sperre zwischen Knoten St. Peter/Hart und Kreisverkehr Moosham; Umleitung ab Knoten St. Peter/Hart über Burgkirchen, Moosbach, Roßbach, Richtung Aspach, über die B141 zurück zur B148. Fahrzeitverlängerung ca. 25min. Schwer- und Durchzugsverkehr wird auf der A8 Richtung Deutschland über den Grenzübergang Suben umgeleitet.

Wie auch bei den vorangegangenen Baumaßnahmen auf der B148 übernimmt die erfahrene Mannschaft der Straßenmeisterei Altheim die Organisation vor Ort und kümmert sich um die Einrichtung der Umleitungsstrecken, sodass alle Verkehrsteilnehmer/innen sicher ihr Ziel erreichen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.