Aus der Traum
„Mui“-Fans müssen sich noch gedulden

ASPACH. Vergangene Woche sorgte die Meldung von der Wiedereröffnung der Whiskymühle noch für Freudentaumel unter den Fans der „Mui“. Der Moosbacher Robert Faller hatte verkündet, dass er nach drei Jahren „Pause“, einen neuen Versuch mit der Kultdisco wagen wolle. „Wir sperren definitiv wieder auf“, so der Betriebsleiter.

Gemeinsam mit dem neuen Inhaber Stefan Preishuber aus Pöndorf möchte er aus der Whiskymühle wieder einen Szenetreff im Innviertel machen. Für viele kam diese Meldung überraschend, da die Schließung vor drei Jahren endgültig schien. Eine Erkrankung des Vorbesitzers und zahlreiche behördliche Auflagen führten damals zum Schlussstrich.

„Durch die große und immer wiederkehrende Nachfrage bei mir und unseren Kellnern, die „Mui“ wieder zu eröffnen, nahmen wir dieses Projekt jedoch wieder auf“, erklärte Faller. Schon für Ende Oktober war das große Eröffnungswochenende geplant.

Wiedereröffnung abgesagt

Nun aber ruderte Faller auf Facebook wieder zurück: „Die Behörden akzeptieren unseren Parkplatz nicht. Offensichtlich gibt es alte Bescheide, die nie umgesetzt wurden und die 40 Jahre niemanden interessiert haben.“ Mit der Neueröffnung müsse der Parkplatz neu eingereicht werden und das dauere bis zu sechs Monate. „Deshalb wird es in den kommenden Monaten keine Eröffnung geben.“ Frühestens in der kommenden Saison, also im September 2019, soll es dann aber soweit sein, meint Faller.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen