Polizei bittet nach Hinweisen zu Wilderei in Feldkirchen

Die Polizeiinspektion Eggelsberg bittet um Mithilfe der Bevölkerung.
  • Die Polizeiinspektion Eggelsberg bittet um Mithilfe der Bevölkerung.
  • Foto: Lukas Sembera/Fotolia
  • hochgeladen von Katharina Bernbacher

FELDKIRCHEN. Am 23. Juni 2019 fand ein Jäger gegen 17.30 Uhr in einem Waldstück in der Gemeinde Feldkirchen einen toten Rehbock. Ein bislang unbekannter Täter hat dem Tier in den Hals geschossen, wodurch das Wild qualvoll verendete. Bei der Munition handelt es sich wohl um eine Jagdmunition. Nach Abschluss der Erhebungen wird der Fall bei der Staatsanwaltschaft Ried zur Anzeige vorgelegt. 
Die Polizei Eggelsberg bittet nun um Mithilfe aus der Bevölkerung: Personen aus Eggelsberg und den umliegenden Gemeinden werden dringend gebeten, verdächtige Wahrnehmungen der Polizeiinspektion Eggelsberg unter 059133-4205 zu melden.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen