Zahnarztpraxis Feldbacher in Burgkirchen stellt klar
"Positiv getesteter Chirurg und alle Patienten sind bereits in Quarantäne"

  • Foto: pressmaster/Fotolia (Symbolfoto)
  • hochgeladen von Barbara Ebner

BURGKIRCHEN (ebba). Derzeit kursiert folgende Nachricht in den sozialen Netzwerken: "Wichtig: Alle die beim Zahnarzt Feldbacher in letzter Zeit in Behandlung waren, müssen in Quarantäne, weil sein Zahntechniker positiv getestet wurde! Der war in Tirol Schi fahren. Bitte weiterleiten, falls ihr jemanden kennt, der zum Feldbacher geht! Gesund bleiben Leute!!!!“

„Das ist nicht ganz richtig, jedoch zum Teil schon“, informiert Zahnarzt Gerald Feldbacher. Fakt ist, dass am Mittwoch, 11. März, ein Chirurg aus einem anderen oö. Bezirk in der Praxis von Doktor Feldbacher operierte. Dieser wurde nun, aufgrund eines Aufenthalts in Ischgl, unter Quarantäne gestellt und obwohl er nie Symptome aufwies, tatsächlich positiv auf Covid-19 getestet.

Das Team der Praxis Feldbacher hat in den darauffolgenden zwei Tagen alle Patienten mit Mundschutz behandelt und befindet sich mittlerweile selbst unter Quarantäne. „Niemand von uns hat Symptome, lediglich eine Mitarbeiterin ist an Angina erkrankt.“ Laut dem Zahnarzt wurden bereits alle Patienten des infizierten Chirurgen sowie jene, die am Donnerstag und am Freitag noch in der Praxis behandelt wurden, informiert. Diese Personen befinden sich bereits allesamt in Quarantäne. Die derzeit kursierende Whatsapp-Nachricht sei damit obsolet.

Die Praxis von Zahnarzt Gerald Feldbacher ist derzeit geschlossen. Bis Mitte nächster Woche werden keine Patienten behandelt. Bislang soll es keinen weiteren bestätigten Fall unter den getesteten Patienten gegeben haben.

Autor:

Barbara Ebner aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen