Der Bezirk Braunau in Zahlen
Raser bringen 2,5 Millionen ein

Die Mitarbeiter der Sicherheitsabteilung der BH Braunau: "Ohne sie ginge es nicht", betont Gaisbauer.
2Bilder
  • Die Mitarbeiter der Sicherheitsabteilung der BH Braunau: "Ohne sie ginge es nicht", betont Gaisbauer.
  • Foto: Höllbacher
  • hochgeladen von Petra Höllbacher

BEZIRK (höll). 2,5 Millionen Euro an Verkehrstrafen hat die BH Braunau 2018 eingehoben. Eine Summe, die jedes Jahr steigt. Eva Gaisbauer, Leiterin der Sicherheitsabteilung der BH, weiß woran das liegt: "Zum einen nehmen die Verkehrsübertretungen zu und zum anderen wird auch mehr kontrolliert." 

99,9 Prozent durch Blitzer

21.076 Anonymverfügungen hat die Behörde im Vorjahr bearbeitet: "99,9 Prozent der Geschwindigkeitsübertretungen gegen über die Blitzer ein. Durch die Herabsetzung der Messtoleranz im Herbst ist die Zahl nochmal gestiegen", weiß Gaisbauer. 

255 Alko- und Drogenlenker erwischt

2018 hat die BH 488 Führerscheine eingezogen: "Bei 61 wegen zu schnellem Fahrens, bei 255 Fahrern waren Drogen oder Alkohol im Spiel, bei 63 war die gesundheitliche Eignung nicht gegeben, bei den restlichen waren Gerichtsdelikte ausschlaggebend oder der Mehrphasenführerschein wurde nicht fertig gemacht." Gleichzeitig hat die BH im vergangenen Jahr 5259 neue Führerscheine ausgestellt.

42 Waffenverbote im Jahr 2018

Von den 103.110 Einwohnern im Bezirk sind aktuell 3.076 Bürger Inhaber einer Waffenbesitzkarte und 632 Waffenpassbesitzer. 2018 hat das Team um Gaisbauer 178 neue waffenrechtliche Urkunden ausgestellt und gleichzeitig 42 Waffenverbote erteilt. 

Zahl der Betretungsverbote steigt

Interessant ist auch die Zahl der ausgesprochenen Betretungsverbote. 2018 waren es 78: "Diese Zahl steigt jedes Jahr – vor allem, weil sich die Frauen vermehrt trauen, sich zu wehren." 

"Bezirk soll glücksspielfrei werden"

Das Glücksspiel hält sich im Bezirk hartnäckig. Allein im Vorjahr hat die BH wieder 40 illegale Geräte beschlagnahmt: "Mein großes Ziel ist es, den Bezirk glücksspielfrei zu bekommen", betont die Sicherheitschefin der BH. 237.000 Euro an Strafen kamen nach dem Glücksspielgesetz zusammen. 

22 Tierzüchter angezeigt

190 Fundtiere sind bei der BH gemeldet worden und 22 Tierzüchter angezeigt. "Ein schlimmer Fall hat sich im Dezember ereignet: Einem Bauern im Bezirk mussten 72 Rinder und 10 Schweine abgenommen werden. Die Tiere hatten kaum Futter und kein Wasser, der Stall war völlig verdreckt."
Insgesamt kamen im vergangenen Jahr 3,6 Millionen Euro Strafen zusammen: Die meisten aus Verkehrsübertretungen, aber auch Forststrafen, Gewerberechtliche Strafen und Strafen nach dem Abfallwirtschaftsgesetz.

Exekution von Strafgeldern

Gezahlt wird aber nicht immer ohne weiteres: Der Gerichtvollzieher hob 1,6 Millionen Euro an Strafen ein. 340 Mal haben die Beamten eine Ratenzahlung bewilligt, 499 Menschen hat die BH zum Strafantritt aufgefordert und 50 tatsächlich eingesperrt.

Noch mehr Zahlen aus dem Jahr 2018:

  • Die Aufwendungen der Kinder- und Jugendhilfe betrug 7.3 Millionen Euro. Betreut wurden 396 Jugendliche. 65 befanden sich in sozialpädagogischen Heimen, 50 Kinder in Pflegefamilien.
  • 900 Menschen bezogen Mindestsicherung. Dafür waren Aufwendungen von 2 Millionen Euro nötig.
  • 1.450 Bürger wurden durch die mobilen Dienste betreut, 270 wurden in Seniorenheimen neu aufgenommen. 
  • 630 Katholiken sind aus der Kirche ausgetreten
  • 20 Menschen haben eine Namensänderung beantragt.
  • 2.120 Kinder haben bei der Schulimpfaktion mitgemacht. 
  • 95 Strafen ergingen wegen Verstößen gegen das Lebensmittelsicherheitsgesetz.
  • Von den insgesamt 3,6 Millionen Euro Strafgeldern und Gebühren musste die BH 660.000 Euro an den Bund weitergeben. 
Die Mitarbeiter der Sicherheitsabteilung der BH Braunau: "Ohne sie ginge es nicht", betont Gaisbauer.
Eva Gaisbauer leitet die Sicherheitsabteilung der BH Braunau.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen