Corona-Virus
Sammelzentren öffnen wieder

Die Altstoffsammelzentren öffnen am 3. April wieder ihre Türen. Der Zutritt erfolgt in Blöcken, es sind nur "Kofferraumlieferungen" möglich und dem Personal ist unbedingt Folge zu leisten.
  • Die Altstoffsammelzentren öffnen am 3. April wieder ihre Türen. Der Zutritt erfolgt in Blöcken, es sind nur "Kofferraumlieferungen" möglich und dem Personal ist unbedingt Folge zu leisten.
  • Foto: BAV Braunau
  • hochgeladen von Katharina Bernbacher

Aufgrund der Corona-Krise mussten auch die Altstoffsammelzentren im Bezirk Braunau vorerst ihre Tore geschlossen halten. Ab 3. April haben sie aber wieder geöffnet.

BEZIRK BRAUNAU (kat). Am 3. April ist es so weit und die Altstoffsammelzentren (ASZ) im Bezirk Braunau öffnen wieder. Die Öfffnungszeiten werden täglich mit dem Krisenstab abgestimmt und können tagesaktuell unter umweltprofis.at/braunau nachgelesen werden. Die ASZ's sind nur für "Kofferraumlieferungen", das entspricht einer Abgabemenge bis maximal 1 m3, geöffnet. Die Anfahrt zu den Zentren ist nur mit Pkws erlaubt. "Lieferungen" mit Anhänger, Traktoren oder Kastenwägen sind verboten. Es werden vorerst auch keine zahlungspflichtigen Abfallsorten und kein infektiöster Abfall angenommen.

Keine Kellerentrümpelungen

"Bitte beschränken Sie Ihre Entsorgungen im ASZ auf das Notwendigste! Für Kellerentrümpelungen oder Wohnungsräumungen ist jetzt NICHT der richtige Zeitpunkt", heißt es in einem Schreiben des Bezirksabfallverbandes (BAV), der die Zentren betreibt. Menschen die zur Risikogruppe gehören, also älter als 65 Jahre sind oder unter Vorerkrankungen leiden, werden gebeten, auch weiterhin zuhause zu bleiben und vorerst kein ASZ zu besuchen.
In den Zentren ist den Anweisungen des Personals unbedingt Folge zu leisten. Der Zugang wird in Blockabfertigung gestattet. Auch im ASZ gilt: Sicherheitsabstand von ein bis zwei Metern einhalten.
Um Kontakt zu vermeiden, dürfen die Mitarbeiter nicht beim Ausladen behilflich sein. Bei Fragen steht der BAV Braunau telefonisch unter 07722/66800 zur Verfügung.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell


Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen