Würdiger Lebensabend

Respekt und Akzeptanz sind wichtige Grundregeln die ein Zusammenleben von Generationen ermöglichen.
  • Respekt und Akzeptanz sind wichtige Grundregeln die ein Zusammenleben von Generationen ermöglichen.
  • Foto: Lighthunter/panthermedia.net
  • hochgeladen von Tamara Zopf

Generationen unter einem Dach: Alt werden und dabei glücklich sein - "Gemeinsam statt einsam".

ALTHEIM (tazo). „Einen alten Baum verpflanzt man nicht“ - dieses Sprichwort gilt auch für den Menschen. Jeder möchte so lange wie möglich in der gewohnten Umgebung bleiben. Zu Hause ist die Selbstbestimmung natürlich viel höher als in einer Einrichtung. Doch diese Entscheidung zieht eine Menge Probleme nach sich - vor allem für die Angehörigen. "Die Versorgung wird natürlich immer aufwendiger und schwieriger. Manche pflegende Angehörige gehen an oder über ihre Grenzen der Belastbarkeit. Oft entsteht eine Überforderung im Alltag. Sie fühlen sich meist alleine gelassen, Schlafentzug durch die Nachtbetreuung, sind oft mit finanzielle Belastungen konfrontiert und haben auch keinen Urlaub", so Barbara Hemetsberger, diplomierte Krankenschwester. Spannungen in der Familie sind daher unausweichlich.

Gegenseitiger Respekt
Das Wichtigste dabei ist Respekt und Akzeptanz. Gegenseitiges abklären, Unterstützung von Familienangehörigen und mobile Dienste sind in dieser Situation unabdingbar. "Da ich seit 13 Jahren in Altheim den Stammtisch für pflegende Angehörige leite, höre ich oft die Aussage ´Ich hätte mir schon viel früher Unterstützung suchen sollen`. Ich denke alleine den Schritt zu wagen und zu diesem Stammtisch zu gehen ist schon der Zutritt zu viel Information, persönlichem Austausch und Unterstützungsangeboten - ob finanziell oder zeitlich", weiß Hemetsberger. Auskünfte erhält man etwa bei Sozialberatungsstellen, Krankenkassen oder am Gemeindeamt. Je mehr Informationen die zu Pflegenden und deren Angehörigen haben, desto besser können sie sich Auszeiten gönnen. "Oft denken die zu Pflegenden es ist ihre Pflicht immer da zu sein, aber jeder Mensch benötigt Freiraum."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen