Zahlreiche Betreuungsmöglichkeiten für Kinder in den Sommerferien

Tageskinder beim gemeinschaftlichen Spielen
  • Tageskinder beim gemeinschaftlichen Spielen
  • Foto: Verein Tagesmütter Innviertel
  • hochgeladen von Carola Schwankner

BEZIRK. Die Sommerferien stehen für Erholung und freie Zeit. Was für die Schüler gilt, gilt aber nicht unbedingt auch für deren Eltern. Besonders für berufstätige Eltern ist es in den langen Sommerferien schwer, für ihre Kinder eine gute Betreuung zu finden.

Im Bezirk Braunau gibt es eine Vielzahl an Angeboten für Ferienbetreuung. Besonders die einzelnen Gemeinden sind sehr engagiert und bieten unterschiedliche Ferienprogramme und auch Ferienkindergärten an. Die Kinder können aus einem breiten Angebot wählen. Egal ob kreativ, sportlich oder abenteuerlich.

Ferienprogramme und Ferienkindergärten im Bezirk Braunau:
•Gemeinde Munderfing: Veranstalter: Jugendverein Plattform Generation M Tel.: 07744/6610
•Gemeinde Lengau: Tel.: 07746/2202, gemeinde@lengau.ooe.gv.at
•Gemeinde St.Johann am Walde: Tel.: 07743/8600-10, gemeinde@st-johann-walde.ooe.gv.at
•Gemeinde Maria Schmoll: Tel.: 07743/22552, gemeinde@maria-schmolln.ooe.gv.at
•Stadtgemeinde Altheim: Ferienprogramm und Ferienkindergarten Tel.: 07723/42255-82, office@altheim.ooe.gv.at
•Gemeinde Lengau: Tel.: 07746/2202, gemeinde@lengau.ooe.gv.at
•Gemeinde Tarsdorf: Fußballcamp für Kinder von 6-14 Jahren vom 16.-18.07.14; Infos unter www.teamsport-lohaus.de, Tel.: 0664/601658708
•Gemeinde Lochen: Ferienprogramm und Ferienkindergarten Tel.: 07745/8255-0, gemeinde@lochen.ooe.gv.at
•Stadtgemeinde Mattighofen: 07742/2255-0, office@mattighofen.at
•Gemeinde Uttendorf: 0664/5088746

Für ein gemeinsames Kinderbetreuungs-Projekt während der Sommerferien haben sich die Gemeinden Aspach, Höhnhart, Maria Schmolln, St. Veit, St.Johann, Roßbach und Treubach zusammengeschlossen. Sie bieten von 28.07.-22.08.14 jeweils von 07:00-15:00 Uhr im Kindergarten Aspach eine Betreuung für Kindergarten- und Volksschulkinder ab 3 Jahren inklusive Mittagessen an. Dafür wurde extra ein spezielles Sommerprogramm mit vielen Outdooraktivitäten ausgearbeitet. Erfahrungswerte aus den vergangenen Jahren zeigen, dass Kinder sehr viel Freude an vergleichbaren Projekten in anderen Regionen hatten und viele neue Freundschaften mit den Kindern aus den Nachbargemeinden schlossen. Anmeldung bei Herrn Christoph Blöckenwegner unter: Tel.: 07755/7355 oder bloeckenwegner@aspach.at

Neben den diversen Ferienprogrammen erfreut sich auch der Oma-Dienst immer größere Beliebtheit. Der Verein Oma-Dienst des katholischen Familienbundes beschäftigt derzeit ca. 250 Leih-Omas und bietet eine sehr familiennahe und flexible Betreuung. (www.omadienst.at)

Eine gute Möglichkeit für eine regelmäßige und individuelle Betreuung auch über die Schulferien hinaus, ist eine Tagesmutter. Der Verein Tagesmütter Innviertel bietet eine gute Anlaufstelle. Unter www.tm-innviertel.at oder telefonisch unter 07722/66446 gibt es nähere Informationen und Auskünfte.

Auf der Homepage des Familienbundes Oberösterreich www.ooe.familienbund.at kann man gezielt nach regionalen Betreuungsmöglichkeiten aller Art suchen, vom Babysitter bis zur Tagesbetreuung. Dort wird auch die Möglichkeit geboten, sich für einen Kinderbetreuungstausch anzumelden. Dabei geht es darum, seine eignen Kinder in die Obhut einer anderen Familie zu geben und im Gegenzug dazu, zu einem anderen Zeitpunkt die Kinder der anderen Familie zu betreuen. Registrieren kann man sich ganz einfach online mit einem Foto und einer kurzen Beschreibung.
Eine weitere Webplattform ist www.kinderkompass-ooe.at. Auch hier wird eine Suchfunktion für verschiedene Betreuungen angeboten. Dieser Dienst ist sogar als App verfügbar.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Anzeige
Die Arbeiterkammer Oberösterreich präsentiert das Home-Office-Test-Tool.
1

H.O.T.T.
Die Arbeiterkammer: eine starke Partnerin und Hilfe in allen Lebenslagen

Was muss ich im Home-Office alles beachten? Wie richte ich meinen Arbeitsplatz ein? Ist mein WLAN leistungsstark genug? Wer von Zuhause aus arbeitet, stellt sich diese und viele andere Fragen. Die Arbeiterkammer hilft – mit dem neuen interaktiven Home-Office-Test-Tool H.O.T.T., bei dem alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden. Vor Beginn der Corona-Pandemie haben nur rund fünf Prozent der Arbeitnehmer/-innen in Österreich Home-Office genutzt. Das hat sich während der Lockdowns geändert....

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen