Ablenkung ist Hauptunfallursache
Einmalige Prüfmethode für mehr Sicherheit beim Fahren entwickelt

CEO Thomas Stottan

BRAUNAU. Eine neue österreichische Norm soll die Benutzung der Fahrzeuge in Zukunft sicherer machen und damit die Unfallhäufigkeit drastisch reduzieren. Unter dem Vorsitz von Thomas Stottan, Geschäftsführer von Audio Mobil in Ranshofen, wurde eine international einmalige Prüfmethode zur Verbesserung der Betriebssicherheit von Autos genormt.

Die Testierung wurde von Audio Mobil gemeinsam mit der Uni Salzburg im Rahmen eines siebenjährigen Forschungsprojekts durch ein Christian-Doppler-Labor entwickelt. Dabei werden Funktionalitäten im Fahrzeug unter realen Betriebsbedingungen, also nicht im Simulator, getestet und bewertet.

Mit dieser neuartigen standardisierten Testmethode sei erstmals möglich, Funktionen im Fahrzeug wie zum Beispiel das Aktivieren des Abstandsregel-Automaten, auf eine ablenkungsfrei zu bedienende Sicherheit zu überprüfen. Wie unterschiedliche Studien gezeigt haben, sind Blick-Ablenkungen von mehr als zwei Sekunden äußerst gefährlich, legt man doch in dieser kurzen Zeit bei Tempo 130 rund 70 Meter im „Blindflug“ zurück. Die ebenfalls wissenschaftlich ermittelten Ablenkungszeiten von bis zu 120 Sekunden, um beispielsweise ein Telefongespräch zu aktivieren, bedeuten eine mentale Ablenkung von über 4,3 Kilometer bei Autobahntempo.

Die nun im Rahmen des internationalen IoT-Kongresses des Austrian Standards Instituts in Wien präsentierte neue Norm für die Überprüfung von Fahrzeugen und Fahrzeugkonzepten soll hier Abhilfe schaffen.

Der Ausschuss-Vorsitzende Thomas Stottan präsentierte im Rahmen dieses Kongresses die Herausforderungen an die Fahrzeugentwicklung sowie mögliche Konzept-Ansätze zur Verringerung der Ablenkung bei der Fahrzeugnutzung. Gemeinsam mit dem österreichischen Normungsinstitut, Austrian Standards International, und dem anerkannten Arbeitskreis mit Vertretern des Verkehrsministeriums, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit, TÜV und ÖAMTC, konnte eine international beachtete Standardisierung realisiert werden.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen