Gemeinderatssitzung in Altheim
Franz Weinberger ist wieder zurück im Sitzungssaal

Gemeinderatssitzung in Altheim: In der ersten Sitzung des Jahres führte Bürgermeister Franz Weinberger wieder den Vorsitz.
  • Gemeinderatssitzung in Altheim: In der ersten Sitzung des Jahres führte Bürgermeister Franz Weinberger wieder den Vorsitz.
  • Foto: Höllbacher
  • hochgeladen von Petra Höllbacher

Altheim bekommt eine fünfte Kindergartengruppe - und die Aktion "Essen auf Rädern" nach 29 Jahren ihr erstes Dienstfahrzeug. Das hat der Gemeinderat am Donnerstag, dem 6. Februar, beschlossen.

ALTHEIM (höll). In der ersten Gemeinderatssitzung des Jahres hat Bürgermeister Franz Weinberger wieder den Vorsitz übernommen. Weinberger ist seit 29 Jahren im Amt und damit der längstdienende Bürgermeister im Bezirk Braunau. Eine Krebserkrankung im Herbst forderte von dem Altheimer Stadtoberhaupt eine berufliche Pause. Nun ist er zurück: "Ich möchte mich bei allen für die Genesungswünsche bedanken", eröffnete Weinberger die Sitzung am Donnerstag vergangener Woche. 

Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Finanzierung der fünften Kindergartegruppe. Geplant ist eine provisorische Lösung mittels Containern. Die Kosten liegen dafür bei 173.550 Euro - und damit 10.000 Euro über der ursprünglich geplanten Kostenschätzung, die diverse Erstaustattungsgegenstände und den zusätzlich benötigten Kanalanschluss nicht berücksichtigt hatte. "Es ist erfreulich, dass wir vom Land mehr Fördermittel erhalten und das Projekt umgesetzt werden kann", so Weinberger. Auch für den Schülerhort brauche es bald eine Lösung: "Eine vierte Gruppe ist nötig", betont der Bürgermeister.

Die Aktion "Essen auf Rädern" erhält nach 29 Jahren ein eigenes Fahrzeug. Bislang wurden die Speisen mit Privatautos der freiwilligen Helfer zu den 23 Essensbeziehern gefahren. Nun wird ein Fahrzeug für 5.000 Euro angekauft.  

Die Kanalgebühren wurden ebenfalls neu festgesetzt. Die Kosten belaufen sich je Quadratmeter auf 21,30 Euro. Auch der Bezirksabfallverband hat eine Erhöhung angekündigt: Der Abfallwirtschaftsbeitrag erhöht sich von 10 auf 13,50 Euro. Der Beitrag für die Grün- und Strauchschnittsammlung wird um 50 Cent teuer und kostet nunmehr 6,50 Euro je Einwohner. Bei der Restabfallentsorgung steigt der Preis je Tonne um 4 Euro auf 158 Euro. "Um einem größeren Abgang bei der Bioabfallabfuhr entgegenzuwirken, wurde eine Erhöhung um zehn Prozent angesetzt", heißt es im Amtsvortrag.

Autor:

Petra Höllbacher aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.