Frauen verdienen im Bezirk Braunau um 25,2 Prozent weniger als Männer

Veronika Hintermair, David Stögmüller und Maria Buchmayr
3Bilder
  • Veronika Hintermair, David Stögmüller und Maria Buchmayr
  • hochgeladen von Barbara Ebner

BRAUNAU (ebba). In Anlehnung an den Equal Pay Day präsentierten die Grünen OÖ am 29. April bei einer Pressekonferenz in Braunau die Broschüre "Vor dem Gehaltszettel sind alle gleich". Diesen Gehaltsverhandlungs-Leitfaden speziell für Frauen verteilten Landes- und Frauensprecherin Maria Buchmayr, Veronika Hintermair, Spitzenkandidatin der Grünen im Innviertel, und David Stögmüller, Bezirkssprecher der Grünen Braunau, im Anschluss auf dem Stadtplatz in Braunau.

"Uns geht es darum, aufzuzeigen, wie groß die Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen immer noch sind. Erst ab dem 2. April verdienen Frauen in Oberösterreich gleich viel wie ihre männlichen Kollegen, davor arbeiten sie 92 Tage umsonst", so Buchmayr. Während Männer ein durchschnittliches Jahresbruttoeinkommen von 41.463 Euro beziehen, verdienen Frauen brutto nur 31.027 Euro. Im Bezirk Braunau arbeiten überdurchschnittlich viele Frauen in Teilzeit.

"Es gibt noch viel zu tun, auch was die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und den Ausbau von Kinderbetreuungsmöglichkeiten im Bezirk angeht." Laut Veronika Hintermair gibt es in 43,5 Prozent der Braunauer Gemeinden keine Nachmittagsbetreuung für Volksschulkinder. "Frauen haben es im Bezirk Braunau schwer, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen", meint Hintermair.

Grünen-Bezirkssprecher David Stögmüller kritisierte das kategorisierende Denken in der Gesellschaft. "Immer noch fallen in Alltagsgesprächen Sätze wie: Du gehörst an den Herd." Hier seien vor allem die Schulen gefordert, Bewusstseinsbildung zu betreiben und Mädchen auch an technische Berufe heranzuführen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen