Neun Gemeinden – eine Region
Raumplanung über die Grenzen hinaus

Neun Gemeinden wollen die Zukunft der  Region gemeinsam gestalten.
  • Neun Gemeinden wollen die Zukunft der Region gemeinsam gestalten.
  • Foto: Terra Cognita 2016
  • hochgeladen von Petra Höllbacher

BRAUNAU, SIMBACH. Braunau, St. Peter, Neukirchen und Burgkirchen auf österreichischer Seite – Simbach, Stubenberg, Ering, Julbach und Kirchdorf auf bayrischer Seite: Diese neun Gemeinden wollen nun in Sachen Raumplanung zusammenarbeiten. 

Ende November kamen die Bürgermeister dieser Gemeinden zu einer ersten Konferenz im Rathaus in Braunau zusammen – und gründeten die Mittelzentrumsregion Braunau-Simbach. Künftig soll ein regelmäßiger Austausch stattfinden: "Es geht um Zukunftsthemen in der rund 44.000 Einwohner und 275 Quadratkilometer umfassenden Region", betont Regionalmanagerin Jennifer Daferner. 

Die Gemeinden wollen voneinander lernen und gemeinsam Probleme lösen: "Konkret geht es um die Schwerpunkte Radregion, interkommunale Kooperation und Flächenentwicklung", so Daferner. Letzeres sei ganz wesentlich für die Gemeinden: "Der Arbeits-, Wohn- und Erholungsraum ist nicht mehr nur auf die jeweilige Gemeinde beschränkt, sondern findet Gemeinden- und Länderübergreifend statt. Aus diesem Grund müssen raumplanerische Maßnahmen auch in den Nachbargemeinden mitgeplant und fortgeführt werden", erklärt Daferner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen