Russe will "Hitlerhaus" kaufen und abreissen

BRAUNAU (höll). Die Medienberichte zum Thema "Hitlerhaus" überschlagen sich: Seit kurzem ist bekannt, dass ein russischer Abgeordneter das Gebäude in der Salzburger Vorstadt kaufen und niederreißen will: "Die Symbolik einer solchen Aktion hat eine klare Botschaft: Das Geburtshaus eines der größten Massenmörder zerbröselt in Schutt und Asche", sagt Nationalrat Harry Buchmayr. Wäre damit aber die Diskussion um den Ort der Geburtsstätte Adolf Hitlers erledigt? "Wahrscheinlich nicht, da ja der Ort der Geburtsstätte noch immer vorhanden ist. Man kann die damit verbundene Verantwortung noch abreißen oder wegsprengen", so Buchmayr weiter.

Von Braunau soll ein deutliches Zeichen kommen, das verdeutlicht wie sinnlos und menschenverachtend Faschismus und Ausgrenzung sind: "Dazu hat sich ein Arbeitskreis, zusammengesetzt aus Mitgliedern der Gemeinderats-Fraktionen, dem Verein für Zeitgeschichte und Historikern, gebildet", erklärt Buchmayr. Dieser Arbeitskreis wird die Nutzung des Objektes zum Thema machen: "Ich bin zuversichtlich, dass ein Einvernehmen mit der Liegenschaftseigentümerin und dem Bund eine Lösung für die künftige Nutzung des Objekts erarbeitet werden kann", so Bürgermeister Johannes Waidbacher. Von Abriss wird aber eher keine Rede sein: "Das Haus steht unter Denkmalschutz und ist Teil des Altstadtbestandes", weiß Waidbacher.

Das Geburtshaus Hitlers war in der Vergangenheit Bibliothek, Schule, Bank und Heim für die Lebenshilfe. Derzeit befindet sich das Gebäude in Privatbesitz: "Hauptmieter mit einem unbefristeten Mietvertrag ist das Innenministerium", weiß Buchmayr. Am 20. November tritt der Arbeitskreis zusammen und wird Lösungsvorschläge diskutieren: "Es ist wichtig, dass wir uns in Braunau einig sind, was wir wollen."

Newsletter Anmeldung!


1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen