Landesmeister
Starker Auftritt bei den Landesmeisterschaften

Einen wahren Medaillenregen gab es für den UVRV Braunau bei den diesjährigen Landesmeisterschaften im Voltigieren, die in Frankenburg ausgetragen wurden. Der Verein stellte einen Großteil des Starterfelds, war in allen Kategorien vertreten und vor allem in den hohen Bewerben leider teilweise konkurrenzlos. „Wir haben uns sehr bemüht, im letzten Jahr, wo kaum Turniere stattfanden und auch teilweise kein Training erlaubt war, durch Online Angebote und Einzel- und später Zusatztrainings unsere Voltigiererinnen und Jakob 😉 bei der Stange zu halten. Auch in die Arbeit mit unseren Pferden haben wir viel Zeit und Energie gesteckt, was sich offensichtlich ausgezahlt hat“, freut sich das Trainerteam des UVRV Braunau über die Erfolge.

Von den vier Gruppen am Start kamen alleine drei vom UVRV Braunau – und so ging der Landesmeistertitel an die S Gruppe mit Miksche Lena, Junkers Karolina, Priewasser Lea, Gehmayr Judith, Walder Jasmin und Guschel Denise auf Lord Ferdi an der Longe von Dagmar Miksche. Vizelandesmeister wurde die M Gruppe mit den drei Leonies Mühlthaler, Haberl und Lechthaler, Irber Sarah, Aigner Katharina und Demmelbauer Julia auf Daron longiert von Elke Forthuber. Die Bronzemedaille ging an die L Gruppe von Monika Seidl. Auf Baghira voltigierten Haider Janina, Blantz und Nöscher Leonie, Mörtl Valentina, Walluschnig Lara, Högl Victoria, Pfoser Magdalena und Kettler Sophia.

Im Einzel S konnte Lena Miksche auf Sognato mit einer soliden Kür und einer guten Pflicht zwischen den beiden starken Konkurrentinnen aus Gschwandt den Vizelandesmeistertitel erringen. Im Einzel SJ blieben die Braunauerinnen unter sich – Judith Gehmayr krönte ihren letzten Start im S Junior dank einer ausgezeichneten Pflicht mit dem Landesmeistertitel. Auf den zweiten Platz turnte sich Karolina Junkers vor Pointer Sarah.

Auch beim Pas de deux Bewerb waren erstmals zwei Paare auf Baghira dabei – Lena Miksche und Judith Gehmayr reihten sich hinter den beiden starken Paare aus Gschwandt, darunter dem Weltmeisterschaftsteilnehmer, auf den dritten Platz ein und holten somit die Bronzemedaille. Lea Priewasser und Karolina Junkers waren das einzige Juniorenpaar. Ihre Performance als Nemo und Dory hat eindeutig Potenzial und lässt für die Zukunft hoffen.
Potential zeigte auch Jakob Baischer, einer der wenigen Burschen im Voltigiersport. Bei seinem ersten Start im Einzel M erreichte er auf Anhieb den dritten Platz. Die Plätze fünf, sechs, acht und neun gingen mit Haberl Leonie, Mühlthaler Leonie, Irber Sarah und Priewasser Lea ebenfalls nach Braunau.

Im Einzel L musste sich Kettler Sophie wie schon beim letzten Mal den beiden Konkurrentinnen aus Gschwandt geschlagen geben, am Ende fehlten zwei Zehntel auf Platz zwei. Haider Janina wurde hier siebte, gefolgt von Lechthaler Leonie.
Gute Konkurrenz gab es im Einzel A mit insgesamt fünf Abteilungen – und auch hier setzten sich die Braunauerinnen an die Spitze! Guschel Denise holte sich hier ebenso wie Högl Victoria jeweils mit großem Vorsprung den Sieg. Zweite Plätze erkämpften sich Aigner Katharina, Pfoser Julia und Blantz Leonie und einen weiteren Stocklerplatz holte sich Mörtl Valentina. Vierte Plätze erreichten Pfoser Magdalena, Walluschnig Lara, Demmelbauer Julia und Roitner Lena. Nöscher Leonie wurde sechste.

Im Dauereinsatz waren dabei an diesem Wochenende an der Longe Elke Forthuber mit Daron und Dagmar Miksche mit Baghira, Sognato und Lord Ferdi. Beim inoffiziellen Longierbewerb war Elke auch noch mit Caruso dabei, der seinen ersten Auftritt brav meisterte.

Im Nachwuchs longierte Marcel Schwarz das Pferd Simba. Auch hier wurden ausgezeichnete Ergebnisse erzielt: die beiden Nachwuchsgruppen erreichten den zweiten (Roitner Lena, Müller Sina, Schaubeder Jana, Moise Rianna, Feßl Miriam und Freiberger Lara) und den vierten Platz (Ortner Clara, Grosser Hermina, Hauer Leonie, Placht Maya und Glas Sophia).
Im stark besuchten Einzelbewerb mit sieben Abteilungen konnten Müller Sina, Feßl Miriam und Gruber Lea einen ersten, Hauer Leonie und Freiberger Lara einen zweiten und Ortner Clara und Schaubeder Jana einen dritten Platz erreichen. Mit Moise Rianna und Wengler Lena gingen außerdem ein vierter und fünfter Platz an den Braunauer Verein. Weiters waren platziert: 6. Placht Maya und Baldauf Valentina, 7. Moise Antonia, 8. Glas Sophia, Grosser Hermina und Hintermaier Jessica, 11. Schwendinger Amelie.

„Eine so große Zahl an Voltigierern mit fünf Pferden und ausgezeichneten Platzierungen – das ist schon eine großartige Leistung“, ist Karin Alber, seit fünfzig Jahren im Verein aktiv, stolz auf „ihre Mädchen“, die sie selbst jahrelang als Athletinnen auf nationaler und internationaler Ebene erfolgreich trainiert hat und die nun als Trainerinnen diese Arbeit fortführen.
Ein großer Dank gilt unserem Reitlehrer Walter Keck und unseren Reiterinnen Auer Sandra, Leni und Julia und Gerda Bichler! Vielen Dank für eure Arbeit! Ihr seid – wie man sieht – Gold wert!!!



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen