Insgesamt 20 Medaillen für Lochner Ladies !!!
Zwei Staatsmeistertiel durch Schröcker und Raidel !!!

16Bilder

Die Staatseinzelmeisterschaften der Frauen mit den U-15 bis U-23 Meisterschaften waren für die Gewichtheberinnen der Union Lochen ein großartiger Erfolg. Sophie Picker erzielte drei Österreichische Rekorde der U-15 Klasse.

Von Klasse zu Klasse:
Die 55 kg Kategorie gewann die 38-jährige Salzburgerin Christiane "Chrissy" Schröcker. Die Quereinsteigerin aus dem Crossfit und Lehrerin in der Volksschule Liefering erzielte 141 kg im Zweikampf. Mit 61 kg im Reißen und 80 kg im Stoßen holte sie sich Titel Nr. zwei und drei. An der neuen österreichischen Rekordlast von 87 kg im Stoßen scheiterte sie nur knapp beim Ausstoßen.

Nicole war in der Klasse bis 64 kg am Start. Dramatik in die Gewichtsklasse, vier Heberinnen kämpften um den Titel. Letztendlich ging die Goldmedaille an Patricia Bernhaupt mit 153 kg im Zweikampf vor Viola Rektenwald die ebenfalls 153 kg erzielte und auf Platz drei Nicole Kirchtag mit 151 kg. Die Vierte Lena Prucher erzielte ebenfalls 151 kg in der Totale. Nici Kirchtag sicherte sich im Reißen und Stoßen ebenfalls die Bronzemedaillen. Melanie Starlinger kam in der Allgemeinen Klasse auf Rang 10 und sicherte sich in der U-23 Wertung die Silbermedaille.

In der 71 kg Klasse waren von der Union Lochen gleich fünf Frauen am Start. Linda Wimmer die in Salzburg Lehramt und Sportwissenschaften studiert erzielte dabei drei mal Silber mit 156 kg im Zweikampf, 66 kg Reißen und 90 kg Stoßen. Für Sophie Picker lief alles nach Plan. Zweimal Bronze in der Allgemeinen Klasse mit 66 kg im Reißen und 144 kg im Zweikampf dazu noch den U-15 Titel eingefahren. Mit 66 kg im Reißen, 78 kg im Stoßen sowie 144 kg im Zweikampf drei Österreichische Rekorde in der U-15 Klasse aufgestellt. Dazu noch das Limit für die U-15 Europameisterschaften erreicht. Katharina Lange kam mit 125 kg auf den fünften Platz. Sarah Grubinger wurde achte und holte sich den U-17 Titel. Jessica Stauceanu wurde in der U-15 Wertung mit Platz zwei belohnt.

SMS - Schülerin Lena Raidel, Lochens U-15 Vize- Europameisterin 2018 holte sich überraschend alle drei Titel in der Klasse bis 81 kg mit 66 kg im Reißen, 80 kg Stoßen sowie 146 kg im Zweikampf. Auch U-15 Titel war ihr nicht zu nehmen. Simone Prüwasser kam auf Rang vier und gewann die U-17 Wertung.

In der gleichzeitig ausgetragenen 1. Runde der Frauen Bundesliga erzielte die Union Lochen 799,22 Punkte und liegt vor der Finalrunde im Heberst knapp hinter dem AKH Vösendorf - der 803,05 Punkte erzielte - auf dem zweiten Platz. Insgesamt nahmen 9 Mannschaften teil.

Anzeige
Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.

AK-Future Days 2021
Arbeit der Zukunft: Um 1 Euro in das Ars Electronica Center

Arbeit ist ein wesentlicher Aspekt, über den wir uns als Menschen definieren. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Digitalisierung eine große Herausforderung für die Beschäftigten ist. Viele Fragen werden aufgeworfen: Wie könnte Arbeit in Zukunft aussehen? Wie kann diese weitreichende Veränderung so fair wie möglich gestaltet werden? Die Sonderausstellung "Die Arbeit in und an der Zukunft" im Linzer Ars Electronica Center (AEC) nähert sich diesen Themen in vier Bereichen. Für Mitglieder...

Anzeige
Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt

Ein Schwerpunkt der AK-Future Days ist der Handel. Die erste Veranstaltung gibt es am Donnerstag, 17. Juni, von 16.30 bis 19.30 Uhr. Sie heißt „Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt“. Interessierte können zuhause vor Ihrem Computer einen informativen Vortrag und spannende Diskussionen erleben. Und sie können selbst auch an der Diskussion teilneh-men. Mit dabei sind als Experten: Anton Salesny von der Wirtschaftsuniversität Wien („Handel/Supermarkt der Zukunft“), Dominik...

Anzeige
AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Digitalisierte Arbeit

Die Beschäftigten im Handel spüren die Digitalisierung schon jetzt hautnah: Scan-ner-Kassen, die alle Daten aufzeichnen und Kassierer/-innen zu gläsernen Mitar-beitern/-innen machen. Selbstbedienungskassen, die Arbeitsplätze kosten. Massive Konkurrenz durch Online-Handel – gerade jetzt verstärkt in der Pandemie. Diese massiven Veränderungen führen zu großen Sorgen bei den Handelsange-stellten: Habe ich morgen noch meinen Arbeitsplatz? Erledigt meine Arbeit bald der Computer? Werden unsere...

Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.
Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.
AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen