2012: Rekordjahr für KTM

CEO Stefan Pierer
2Bilder

MATTIGHOFEN. KTM erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012 den höchsten Absatz und Umsatz der Unternehmensgeschichte. Mit den seit April erstmals in Indien durch den Partner Bajaj verkauften Duke 200 wurden weltweit 107.142 Motorräder abgesetzt. Dies bedeutet eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 32 Prozent. KTM hat damit einen Umsatz von 612 Millionen Euro erzielt.

Diese Absatzsteigerung führt im Umfeld eines weiter rückläufigen Motorradmarktes zu starken Marktanteilsgewinnen. KTM erreicht einen Anteil von 7,5 Prozent am europäischen Gesamtmarkt.

Deutliche Ergebnissteigerung und Stärkung der Finanzkraft
Im Geschäftsjahr 2012 wurde ein EBIT von 36,7 Millionen Euro erzielt, welches somit um 18,4 Prozent deutlich über dem Vorjahresniveau liegt. Überproportional ist der Gewinn nach Steuern gestiegen. Dieser erhöhte sich um 22,2 Prozent auf 25,3 Millionen Euro gegenüber dem Geschäftsjahr 2011.

Zum 31. Dezember 2012 wird ein Eigenkapital in der Höhe von 254,5 Millionen Euro ausgewiesen. Damit stieg die Eigenkapitalquote von 45,2 auf 48,8 Prozent.

Durch die konsequente Reduktion des Working Capitals auf 81,3 Millionen Euro wurde die Nettoverschuldung auf 99,3 Millionen Euro verringert. Mit einem Gearing von 39 Prozent zum Jahresende konnte damit die finanzielle Stabilität des Konzerns weiter gestärkt werden.

Starker Mitarbeiteraufbau und Verlängerung der Vorstandsverträge
Im Geschäftsjahr 2012 hat KTM den Personalstand um 133 Mitarbeiter auf 1702 erhöht. Im abgelaufenen Jahr wurden insgesamt 23 Lehrlinge neu eingestellt. Aktuell sind bei KTM insgesamt 74 Lehrlinge beschäftigt.

Die Vorstandsmandate von Harald Plöckinger, Viktor Sigl und Hubert Trunkenpolz wurden vom Aufsichtsrat vorzeitig bis zum 28. Februar 2018 verlängert.

Ausblick
Es wird erwartet, dass sich der europäische Markt aufgrund der allgemeinen wirtschaftlichen Situation weiterhin rückläufig entwickeln wird. Demgegenüber zeigt der amerikanische Gesamtmarkt eine stabile bis leicht positive Entwicklung.

Durch die Einführung neuer Modelle verfolgt KTM konsequent die Umsetzung der globalen Produktstrategie und die Expansion in die asiatischen Märkte. Unter diesen Rahmenbedingungen erwartet KTM für das Geschäftsjahr 2013 eine weitere Steigerung sowohl bei Umsatz als auch Absatz.

CEO Stefan Pierer
KTM Adventure 1190

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen