AMAG macht Lust auf Lehre

3Bilder

RANSHOFEN. "Auf zur AMAG" hieß es vorigen Samstag, 30. September, für rund 150 interessierte Schüler und deren Eltern. Sie konnten sich direkt vor Ort von der Lehrlingsausbildung bei AMAG überzeugen. Ausbilder und Lehrlinge standen dabei persönlich Rede und Antwort und berichteten über die einzelnen Lehrberufe und den Ausbildungsablauf. Spannende Einblicke waren zudem bei der Werkstour im modernsten Aluminium-Kaltwalzwerks Europas garantiert. Personalleiter Paul Benischek freute sich über das rege Interesse und betonte: "Für AMAG zu arbeiten war noch nie so spannend wie heute."

20 Lehrlinge werden im September 2018 aufgenommen. Die Lehrzeit beträgt je nach Beruf zwischen drei und vier Jahren. Die AMAG bildet die Lehrlinge in Zusammenarbeit mit dem Ausbildungszentrum Braunau (ABZ) in modernsten Werkstätten aus, zudem trägt das Unternehmen die Internatskosten für die Berufsschule.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen