Ohne Matura zum Studium
FH OÖ startet ersten Lehrgang in Braunau

Stefan Sunzenauer leitet die Studienbefähigungslehrgänge an der FH OÖ.
  • Stefan Sunzenauer leitet die Studienbefähigungslehrgänge an der FH OÖ.
  • Foto: FH OÖ/Plank
  • hochgeladen von Petra Höllbacher

BRAUNAU. Ohne Maturaabschluss eine Fachhochschule besuchen? Das geht: Personen mit facheinschlägigem Lehrabschluss oder Fachschulabschluss können einen einjährigen FH-Studienbefähigungslehrgang (SBL) absolvieren. Das ist nicht neu. Brandneu ist allerdings, dass dieser Lehrgang ab Herbst 2019 in Braunau angeboten wird. 

Erster Lehrgang in Braunau

Bislang war dies nur in Linz, Wels, Steyr und Hagenberg möglich: "1.000 Teilnehmer haben so bereits die Fachhochschulreife erworben und ihr Studium in Hagenberg, Linz, Steyr oder Wels gestartet. Es freut uns also sehr, dass wir diesen Lehrgang nun auch in Braunau anbieten können", betont Lehrgangsleiter Stefan Sunzenauer. 

Von Hauptschul- auf Maturaniveau

Die meisten SBL-Absolventen belegen nach dem Lehrgang ein technisches Studium. "Und sie fühlen sich sogar besser vorbereitet als ihre Studienkollegen", weiß Sunzenauer. Für die Vorbereitungskurse sind keine Vorkenntnisse nötig: "Die Teilnehmer werden auf dem Level eines guten Hauptschulabschlusses abgeholt. Dann geht es steil bergauf. Innerhalb eines Jahres erreichen die Teilnehmer in Deutsch, Englisch, Mathematik und Physik Maturaniveau", erklärt der Lehrgangsleiter. 

Anmeldung ab sofort

Der Vorbereitungskurs findet berufsbegleitend an drei bis vier Abenden pro Woche statt. Kursbeginn ist im Herbst. Die Anmeldung ist ab sofort unter lehrgang@fh-ooe.at möglich.

Kurs in der HTL Braunau

Der Kurs findet in der HTL Braunau statt. Pro Semester ist ein Studienbeitrag von 363 Euro zu zahlen. Es gibt allerdings zahlreiche Fördermöglichkeiten – wie via Bildungskarenz, Bildungsteilzeit oder mittels Selbsterhalterstipendium.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen