Hochkarätige Referenten beim Burghauser Wirtschaftsgespräch

Die eher düsteren Prognosen des Abends passten so gar nicht zu der tollen Atmosphäre im Prälatengarten, wo noch bis Mitternacht unter den Teilnehmern des Wirtschaftsgesprächs gefachsimpelt wurde.
  • Die eher düsteren Prognosen des Abends passten so gar nicht zu der tollen Atmosphäre im Prälatengarten, wo noch bis Mitternacht unter den Teilnehmern des Wirtschaftsgesprächs gefachsimpelt wurde.
  • Foto: Stadt Burghausen/Obele
  • hochgeladen von Barbara Ebner

BURGHAUSEN. Mit Günter von Au, Vorsitzender der bayerischen Chemieverbände, Rudolf Staudigl, Vorstandsvorsitzender der Wacker Chemie, und Professor Wolfgang A. Hermann, Präsident der Technischen Universität München,hatte Burghausens Erster Bürgermeister Hans Steindl kürzlich drei hochkarätige Referenten zum Wirtschaftsgespräch ins Kloster Raitenhaslach geladen. Das Thema: „Wirtschaft am Scheideweg – Zukunft der Industrie im Chemiedreieck“.

Das Stadtoberhaupt machte schon in seinen Einführungsworten klar, dass es sich trotz des Ambientes um keine Wohlfühlveranstaltung handle, „denn wir müssen die Finger in die Wunde legen. Unsere Referenten, die in ihren vielfältigen Funktionen auf der ganzen Welt unterwegs sind, werden uns das Fundament erklären, auf dem wir Lokalpolitiker zukünftig Überzeugungsarbeit leisten müssen. Denn wir stehen vor einem Paradigmenwechsel und Strukturwandel. Durch die Energiewende, die Globalisierung des internationalen Wettbewerbes, der Formierung neuer Welthandelszonen sowie die Spaltung Europas und den gesellschaftlichen Wandel stehen wir vor ganz großen Herausforderungen.“

Autor:

Barbara Ebner aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.