Inkoba: 360 Arbeitsplätze seit 2007 geschaffen

Bürgermeister Franz Wimmer, Franz Voggenberger, LAbg. Bgm. Erich Rippl, Bürgermeister Friedrich Kreil, Vizebürgermeister Michael Reitmann, Klara Wagner (Business Upper Austria) und Gerhard Ehgartner (Sisteg).
  • Bürgermeister Franz Wimmer, Franz Voggenberger, LAbg. Bgm. Erich Rippl, Bürgermeister Friedrich Kreil, Vizebürgermeister Michael Reitmann, Klara Wagner (Business Upper Austria) und Gerhard Ehgartner (Sisteg).
  • Foto: Inkoba
  • hochgeladen von Barbara Ebner

LENGAU. "Ein Leuchtturm der Innovation", so bezeichnet das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus das Kooperationsprojekt Inkoba.

Seit der Gründung im September 2007 konnte der bundesländerübergreifende Verein Inkoba am Standort Lengau zirka 360 Arbeitsplätze schaffen. Bei der Vollversammlung am 6. Februar dankte Landtagsabgeordneter Bürgermeister Erich Rippl allen Mitgliedsgemeinden (Straßwalchen, Neumarkt, Lochen, Lengau) und Vertretern von Land OÖ und Salzburg sowie Klara Wagner von der Business Upper Austria und Gerhard Ehgartner von der Firma Sisteg für die gute Zusammenarbeit.

Straßwalchens Bürgermeister Friedrich Kreil wurde von Obmann Erich Rippl verabschiedet. Er scheidet aus dem Vorstand aus, da er im März nicht mehr als Bürgermeister kandidieren wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen