KTM bestätigt Rekordjahr

MATTIGHOFEN. Das Jahr 2013 war für Motorradhersteller KTM das beste der Unternehmensgeschichte. Mit insgesamt 123.859 Fahrzeugen wurden um 15,6 Prozent mehr verkauft als im Vorjahr. Der Umsatz stieg um 17,1 Prozent auf 716,4 Millionen Euro, der Gewinn nach Steuern war 2013 mit 36,5 Millionen Euro um 44,3 Prozent höher als 2012. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 49,5 Prozent auf 54,9 Millionen Euro.

Beim genannten Absatz zählt KTM Indien, wo Partner Bajaj die Fahrzeuge verkauft, mit, bei allen anderen Kennzahlen nicht. Für 2014 erwartet KTM ein weiteres Wachstum, sowohl beim Umsatz als auch beim Absatz. Für das laufende Geschäftsjahr seien Investitionen von knapp 70 Millionen Euro geplant, um rund zehn Millionen Euro mehr als im abgelaufenen Jahr. Am Standort Mattighofen soll die Produktionskapazität auf mehr als 100.000 Stück erhöht werden.

Der Personalstand bei KTM stieg 2013, nachdem durch den Kauf von Husqvarna deren Produktion nach Mattighofen verlegt wurde, um 147 Mitarbeiter auf 1849. Derzeit arbeiten dort auch 75 Lehrlinge.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Anzeige
Die Arbeiterkammer Oberösterreich präsentiert das Home-Office-Test-Tool.
1

H.O.T.T.
Die Arbeiterkammer: eine starke Partnerin und Hilfe in allen Lebenslagen

Was muss ich im Home-Office alles beachten? Wie richte ich meinen Arbeitsplatz ein? Ist mein WLAN leistungsstark genug? Wer von Zuhause aus arbeitet, stellt sich diese und viele andere Fragen. Die Arbeiterkammer hilft – mit dem neuen interaktiven Home-Office-Test-Tool H.O.T.T., bei dem alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden. Vor Beginn der Corona-Pandemie haben nur rund fünf Prozent der Arbeitnehmer/-innen in Österreich Home-Office genutzt. Das hat sich während der Lockdowns geändert....

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen