Nahversorgung ist keine Einbahnstraße!

https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjvrKvl_NvLAhWr_XIKHZikCtYQFggcMAA&url=http%3A%2F%2Fwww.pinselpark.org%2Fliteratur%2Fw%2Fwalthervogelweide%2Fpoem%2Fichsazuf.html&usg=AFQjCNFVibovqKO0Mkc6T2n3f8HoNgxcew&sig2=1azEN4UdS1JRARhTgTdYbg
  • https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjvrKvl_NvLAhWr_XIKHZikCtYQFggcMAA&url=http%3A%2F%2Fwww.pinselpark.org%2Fliteratur%2Fw%2Fwalthervogelweide%2Fpoem%2Fichsazuf.html&usg=AFQjCNFVibovqKO0Mkc6T2n3f8HoNgxcew&sig2=1azEN4UdS1JRARhTgTdYbg
  • hochgeladen von r. appl



Kritik bringt QUALITÄTSVORSPRUNG!

Feindselige "Kriegertypen" und überhebliche Ignoranz in Politik und Wirtschaft treiben per (Massen)Medien hohen Aufwand, um Kritikfähigkeit in Misskredit zu bringen. 
Tatsächlich ist KONSTRUKTIVE Kritik der beste Weg, um Angebote jeder Art zu VERBESSERN - Sie verdient daher Ermutigung und Förderung!



Sollte z. B. „Nahversorgung“ etwa nach dem Motto funktionieren: „Friss Vogel, oder stirb!“
Sollten wir NUR kaufen, bestellen – froh sein, dass wir irgendwas bekommen?
Sollten unsere Nahversorger/innen nur "etwas" anbieten? Froh sein, dass sie Arbeitsplätze schaffen, die Gesetze einhalten und vom Erlös leben können?

So ein „Nebeneinander“ OHNE AUSTAUSCH ist für ALLE Beteiligten unbefriedigend:

A) Konsumenten, die Angebote vermissen, mit Qualität oder Leistungen unzufrieden sind, wechseln zu „Fernversorgung“, Onlineangeboten – lassen die höchst wichtige Nahversorgung „verhungern“…
B) Unternehmen sind enttäuscht von schwindenden Umsätzen, suchen einen anderen Standort, weil sie diesen für den Grund ihres Misserfolgs halten…
Nach mehreren Enttäuschungen, deren wahre Ursachen den Unternehmer/inne/n unerklärlich bleiben, werfen sie schließlich frustriert das Handtuch –
C) Und wir haben eine Nahversorgung weniger...

Besser: Nahversorgung als CHANCE für ALLE begreifen!

Nahversorger/innen haben einen EINMALIGEN VORTEIL gegenüber dem Versandhandel:

  • Sie sind ihren Kund/inn/en bekannt, als persönliche/r Ansprechpartner/innen, als kompetente Gestalter/innnen des Angebots, als Verantwortliche! –
  • Oft auch umgekehrt: SIE kennen ihre Kund/inn/en. –
  • Wo liegt nun die einmalige Chance in dieser Situation?

Anbieter/innen können sich ihren Kund/inn/en als interessierte PARTNER/INNEN präsentieren, sie nach ihren Wünschen fragen (mündlich, schriftlich, facebook, …), zu Kritik anregen, selbst offen "feedback" geben, -
auch wenn der Erfolg in klingender Münze nicht sogleich folgen sollte!
* Jedenfalls hat sich die/der Nahversorger/in als KUNDENORIENTIERT + kompetent erwiesen! Sie/Er wird ein/e geschätzte/r ERSTE/R Ansprechpartner/in bleiben! –
* Ihr/Sein positives Image (Nachrede)  wird zusätzlich im Ort verankert!
** Konsument/inn/en ihrerseits sollten ihre Verpflichtung erkennen, für ihre Wünsche/Anregungen/Beschwerden die Zuständigen im Betrieb zu suchen/passende Wege zu finden, um IHREN Teil zu einer WERTSCHÄTZENDEN und ALLEN nützlichen PARTNERSCHAFT zu leisten! –
Es ist auch klug und sinnvoll, positive Erfahrungen mit den Nahversorger/inne/n bei jeder Gelegenheit (mündlich, online, per facebook,…) „hinaus zu posaunen“!
Wertschätzender Austausch hilft ALLEN! – Mut und Geduld führen jene zum Erfolg, „die guten Willens sind“! – Das Warten auf „Gedankenleser/innen“ ist unergiebig…

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen