Sehr gute Nächtigungsbilanz für 2017 in Braunau

BRAUNAU. Aus touristischer Sicht war das Jahr 2017 ein sehr gutes Jahr für Braunau. In allen Kategorien, vom Hotel bis zum Privatzimmervermieter, konnten deutliche Steigerungen bei den Nächtigungen verbucht werden. So wurde seit dem Rekordjahr 2014 das beste Ergebnis mit fast 42.500 Übernachtungen erreicht. Dies entspricht einer Steigerung von fast 13 Prozent zum Vorjahr. "Mit diesem Ergebnis liegt Braunau am Inn knapp 8,5 % über dem oö. Tourismusjahr-Durchschnitt", teilt Michael Plasounig vom Tourismusverband Braunau mit.

Der Hauptanteil der Übernachtungen stammt traditionell aus Österreich und dem Bundesland Oberösterreich, gefolgt von Wien. Gleich dahinter reihen sich Gäste aus Deutschland wie Nordrhein-Westfalen und Bayern.

Die Neueröffnung der Schlosstaverne im Jahr 2017 in Ranshofen sowie das Vier-Sterne-Rating vom Gasthaus Schüdlbauers, die schrittweise Renovierung des Hotels Gann und die bevorstehende Eröffnung des Sovea Hotels (ehemalige Jugendherberge), gepaart mit dem unermüdlichen Einsatz des Tourismusverbandes Braunau, lassen auf viele weitere gute Saisonen hoffen. Einziger Wermuttropfen war die Schließung des Hotels Post und der damit verbundene wohlverdiente Ruhestand der Betreiber.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen