Weiteres Rekordjahr für KTM

Der Vorstand der KTM AG: Hubert Trunkenpolz, Viktor Sigl, Stefan Pierer, Friedrich Roithner und Harald Plöckinger.
2Bilder
  • Der Vorstand der KTM AG: Hubert Trunkenpolz, Viktor Sigl, Stefan Pierer, Friedrich Roithner und Harald Plöckinger.
  • Foto: KTM AG
  • hochgeladen von Andreas Huber

MATTIGHOFEN. Die Mattighofner Motorradschmiede KTM konnte zum vierten Mal in Folge Umsatz und Absatz steigern. KTM ist somit seit Jahren die am schnellsten wachsende Motorradmarke weltweit. Mit 158.760 verkauften Motorrädern der beiden Konzernmarken KTM und Husqvarna konnte der Absatz im Vergleich zum Jahr 2013 um 28,2 Prozent gesteigert werden. Der Umsatz erhöhte sich um 20,7 Prozent auf 864,6 Millionen Euro. Aber nicht nur Umsatz und Absatz wurden gesteigert. Mit einem erwarteten EBIT von mehr als 75 Millionen Euro hat KTM im Geschäftsjahr 2014 ein Rekordergebnis erwirtschaftet. Für 2015 geht der Vorstand von einer weiteren Steigerung bei Umsatz und Absatz aus.

Absicherung des Standortes
Mit einer Investitionssumme von 85 Millionen Euro hat KTM den österreichischen Standort weiter ausgebaut. Zum Jahresende beschäftigte KTM konzernweit 2143 Mitarbeiter, was eine neue Rekordbeschäftigung bedeutet.

Der Vorstand der KTM AG: Hubert Trunkenpolz, Viktor Sigl, Stefan Pierer, Friedrich Roithner und Harald Plöckinger.
Vorstandsvorsitzender der KTM AG: DI Stefan Pierer.

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen