17.07.2017, 13:16 Uhr

Badestellen im Bezirk haben das "Pickerl" bestanden

Der Heratingersee (Foto: Reinhard Weigel)

Entnommene Wasserproben wiesen nur geringe bakteriologische Belastung auf.

BEZIRK. Auch der zweite Untersuchungsdurchgang der EU-Badegewässer brachte ausgezeichnete Ergebnisse hervor.

Im Zuge der Badegewässeruntersuchung des Landes OÖ werden seit 1997 auch die meist frequentierten Badestellen im Bundesland auf ihre bakteriologische Qualität nach EU-Norm überprüft. Insgesamt werden während der Sommermonate 43 sogenannte EU-Badestellen an fünf Terminen kontrolliert.

Die Ergebnisse vom zweiten EU-Durchgang weisen fast ausschließlich eine ausgezeichnete Badewasserqualität auf. Die getesteten Badestellen aus dem Bezirk Braunau sind der Heratingersee in Ibm, der Höllerersee in St. Pantaleon, der Holzöstersee in Franking, der Mininger Badesee und der Wildenauer Badesee. Allesamt erhielten sie die Beurteilung "ausgezeichnet".

"Unsere Badegewässer sind ein wichtiger Teil für die Freizeitgestaltung und für den Tourismus in Oberösterreich. Die aktuellen Untersuchungen der Wasserqualität zeigen uns, dass auch heuer einem Badevergnügen in Oberösterreich nichts im Wege steht", freut sich Landesrat Elmar Podgorschek.

Alle Daten zu den einzelnen Probenahmestellen der Untersuchung sind auf der Homepage des Landes OÖ nachzulesen: https://www.ooe.gv.at/13071.htm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.