02.11.2017, 13:29 Uhr

Hermann Pölking porträtiert Hitler aus der Sicht seiner Zeitgenossen

Wann? 17.11.2017 19:30 Uhr

Wo? Schlosstaverne, Wertheimerpl. 6a, 5282 Ranshofen AT
Ranshofen: Schlosstaverne | Am Freitag, dem 17. November, findet um 19.30 Uhr im Festsaal des Schlosses Ranshofen die multimediale Buchpräsentation„Wer war Hitler“ von Hermann Pölking statt.

Hermann Pölking, geboren 1954 in Bremen, studierte Publizistik in West-Berlin, wo er ab 1979 Gesellschafter beim Verlag Elefanten Press war. Seit 1983 ist er Herausgeber, Buchautor und Dokumentarfilmer. Sein Spezialgebiet ist die Geschichte deutscher Länder. Im November 2016 erschien sein Buch „Wer war Hitler. Ansichten und Berichte von Zeitgenossen“.

Diese Hitler-Biographie haben Hunderte von Zeitgenossen geschrieben. Hitlers Leben und Wirken zeigt sich hier in einem Kaleidoskop aus Meinungen und Ansichten von Mittätern, Mitläufern, Profiteuren, Gegnern und Opfern. Es sind Äußerungen von einfachen Leuten aus aller Welt ebenso wie von Vertretern der Eliten, Staatsmännern und Schlachtenlenkern, von Nationalsozialisten, Konservativen, Christdemokraten, Liberalen, Sozialdemokraten und Kommunisten, alle geboren in den Jahren zwischen 1847 und 1931. Die Montage ihrer Zeugnisse bietet einen überraschenden Zugang zu dem wohl verstörendsten Kapitel der deutschen Geschichte.

Beim Filmfest München 2017 präsentierte Pölking seinen gleichnamigen Dokumentarfilm in der siebeneinhalb Stunden langen Festivalfassung. Es kommen neben knappen Verortungen durch eine Sprecherin ausschließlich Zeitgenossen und Hitler selbst zu Wort: keine Interviews, kein Reenactment, keine Erklärgrafiken und technischen Spielereien. Die Aussagen aus Tagebüchern, Briefen, Reden und Autobiographien werden mit neuem, vielfach unveröffentlichtem Archivmaterial montiert. Hitlers Leben und Wirken spiegelt sich so auf einmalige Weise im Gesellschaftsbild der Jahre 1889 bis 1945.

Hermann Pölking kommt auf Einladung des Vereins für Zeitgeschichte Braunau und der Buchhandlung Lauf nach Braunau. Er wird über Entstehung und Inhalte seines Buches sprechen, dazu 35 Minuten Ausschnitte aus der Langfassung des Films „Wer war Hitler“ zeigen und dann noch weitere 15 Minuten Filmausschnitte im Rahmen eines „making of“ präsentieren. Die Veranstaltung wird von der Stadt Braunau unterstützt.

Fotos: Verein für Zeitgeschichte Braunau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.