16.03.2017, 21:07 Uhr

Lokschuppen lässt Dampf ab

Freuen sich auf die neue Veranstaltungsreihe "Woife‘s LOKschuppen – Der Fälscher lädt ein" (v. l.): Wolfgang Berger, Pia Wimmer (Lokschuppen-Marketing) und die Gastwirte Oliver und Helmut Zeiler.

Viele Events und neue Veranstaltungsreihe mit Kabarettist Wolfgang Berger geplant

SIMBACH (gei). Seit acht Jahren ist der Lokschuppen in der Innstadt eine feste Größe, wenn es um Events, Konzerte und Kulturveranstaltungen geht. Mittlerweile hat sich die Event-Location zu einem wahren Besuchermagneten entwickelt. Geschätzt werden bei den Gästen nicht nur die zahlreichen Events für Jung und Alt, sondern auch das umfangreiche Kulturangebot.

Im Rahmen eines Pressegesprächs zogen die Betreiber nun Bilanz über das vergangene Jahr und verrieten, was die Gäste in diesem Jahr erwarten können.

Durch die Flut wurde auch die Zeiler-Gastronomie schwer getroffen. Die Auswirkungen des Hochwassers hat besonders das Gasthaus in Kirchberg durch die Straßensperre zu spüren bekommen. In diesem Jahr ist wieder mit starken Behinderungen zu rechnen. Laut Gastwirt Helmut Zeiler wird nun der Betrieb im Gasthaus eingestellt und öffnet nur noch für geplante Veranstaltungen. Auch im Lokschuppen konnte man aufgrund der Sperre der Innbrücke durch das Flutgeschehen einen deutlichen Rückgang an Gästen verbuchen.

Dennoch zogen die Betreiber eine positive Bilanz, die sich sehen lassen konnte. So besuchten im vergangenen Jahr 150.000 Gäste den Lokschuppen. Besonders gut kamen dabei auch die elf Ü30-Partys an. Hier pendelten sich die Besucherzahlen zwischen 13.000 und 15.000 Gästen ein. Bestens sieht es auch mit dem Kulturprogramm aus. So kamen zu den 42 Veranstaltungen im Vorjahr 24.000 Gäste. Das bisher größte Konzert im Lokschuppen gab´s von "Seiler und Speer" mit rund 2.100 Besuchern. Zum ersten Mal wurden hier der große Saal und der Nightlife-Bereich zusammen für die Besucher geöffnet, um die anstürmenden Menschenmassen unterzubringen.

Ähnliche Großevents sind auch in Zukunft wieder angedacht, hierzu müssen aber laut Zeiler noch viele Gespräche geführt werden. Absolut neu hingegen ist die Veranstaltungsreihe "Woife‘s LOKschuppen" mit Fälscher Wolfgang Berger, die drei bis vier Mal im Jahr mit prominenten Gästen über die Bühne gehen soll. Der erste Termin steht auch schon fest. So ist für Mittwoch, 27. September, die erste Veranstaltung mit Kabarettist Ottfried Fischer geplant. In bester "Harald-Schmidt-Manier" soll es nun Interviews in entspannter Atmosphäre geben, dazu viel Musik.

"Letztlich wollen wir eine Mischung aus Musik, Kabarett und Unterhaltung", so Berger. Als weitere Gesprächspartner stehen Martin Frank und Mr. Jones auf der Gästeliste. Auch in diesem Jahr kann sich das Event- und Kabarettangebot sehen lassen. So können sich die Besucher auf Konzerte von der STS-Coverband "Auf A Wort", "LaBrassBanda" und den "Troglauer Buam" freuen. Zudem schlüpft Kabarettist Wolfgang Krebs in die Rolle des bayerischen Ministerpräsidenten und Michael Altinger präsentiert sein neues Programm "Hell" im Lokschuppen. Ferner zählt das Kabarettduo Matuschik und Rohrer sowie Luis aus Südtirol zu den Gästen. Angesagt sind künftig auch mehr Motto-Partys, in denen die Hits der 80er- und 90er-Jahre gespielt werden.

Vorgestellt wurde auch das Programm der Pfingstdult, die von 2. bis 7. Juni stattfindet. Quasi als Probelauf findet bereits am Donnerstag, 1. Juni, ein großes Preisschafkopfen statt. Offiziell eröffnet wird die Pfingstdult dann am Freitag mit einem Standkonzert am Kirchenplatz und anschließendem Bieranstich durch Bürgermeister Klaus Schmid im Festzelt. Los geht es ab 17.30 Uhr. In den folgenden Tagen geht es dann wieder richtig rund im großen Zeiler-Zelt und im großen Saal des Lokschuppens. Hier kommt dann besonders das junge Dult-Publikum aus der Region auf ihre Kosten.

Neben dem Dult-Boxkampf des BC Simbach am Sonntag gegen den BC Hamburg TH Eilbeck gibt es am Montagvormittag auch wieder den bekannten "Weißblauen Stammtisch" mit Theresia Kölbl und Herbert Suttner. Am Sonntag findet auch das Talente-Casting unter dem Titel "Simbach hat den Superstar" mit namhafter Jury statt. Bewerbungen werden unter der Email: info@zeiler-gastronomie.de entgegengenommen. Während am Dienstagnachmittag die Senioren im Mittelpunkt stehen, geht es beim Kindernachmittag am Mittwoch für die Kleinen richtig rund. Für den letzten Dult-Abend am Mittwoch haben sich die Veranstalter etwas Besonderes einfallen lassen. Beim Tag der guten Nachbarschaft präsentiert Wolfgang Berger zum ersten Mal die "INNternationale Witzemeisterschaft". Hier kann laut Gastwirt Oliver Zeiler jeder Verein seinen größten Witzbold anmelden und auf attraktive Preise hoffen. So bekommt der Sieger 500 Euro, der Zweite 200 Euro und 100 Euro der Drittplatzierte. Mit dem Abzapfen zur Bayern-Hymne endet dann diesjährige Pfingstdult um 23 Uhr. An Pfingstsonntag und Pfingstmontag findet auch wieder der traditionelle Pfingstmarkt statt.

Text & Fotos: Walter Geiring
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.