26.11.2016, 20:00 Uhr

Modisch auf die Piste

Funktionell und formschön: Skibekleidung.

Funktionelle und formschöne Skibekleidung sorgt für mehr Pistenspaß.

BEZIRK (ach). Für Skifahrer gibt es nichts Schöneres, als bei blauem Himmel die Pisten hinunter zu carven. Damit der Wintersport auch so richtig Spaß macht, sollte die richtige Kleidung getragen werden.

„Wichtig sind Form, Schnitt und Funktion“, bringt es Sabrina Daxer, Fachverkäuferin bei Sport Rinnerthaler in Schalchen, gleich auf den Punkt.
Als Darunter empfiehlt Daxer feuchtigkeitsregulierende, wärmende Skiunterwäsche aus Transtex oder Merinowolle. Darüber tragen die Alpinsportler Ski-Stutzen mit verstärkten Zonen, Stutzen mit Kompressionsfunktion oder beheizbare Modelle.

Hose und Jacke

Skibekleidung muss gut passen, wichtig ist daher die richtige Größe. Jethosen aus wasserabweisendem Softshellmaterial sind dünner als herkömmliche Skihosen und machen in zeitlosem Schwarz eine gute Figur. Skihosen gibt es in bequemer Passform oder mit enger Schnittführung. Durch verschiedene Außenmaterialien sind sie besonders warm. „Die Farbpalette ist riesig. Bunte Unifarben sind noch immer trendy“, weiß die Fachverkäuferin. Damen tragen gerne taillierte Skijacken mit abnehmbaren Kapuzen und praktischen Details. Herrrenjacken sind etwas länger und überzeugen durch bequeme oder sportliche Schnitte. Unter der Jacke empfiehlt Sabrina Daxer ein Skileiberl aus Transtexmaterial, etwa vom regionalen Hersteller Löffler, zu tragen. Handschuhe oder Fäustlinge komplettieren das alpine Outfit. Wichtig ist, dass die Hände trocken und warm bleiben. Für Verfrorene gibt es beheizbare Handschuhe. Weiters sollte auf Helm und Skibrille nicht vergessen werden. Brillenträger können zu einem Modell mit Visier greifen. Bei einer Rast vor oder in einer Hütte hat dann die Haube ihren modischen Auftritt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.