09.02.2017, 09:29 Uhr

Inforeihe der Demenzservicestelle Ried in Mattighofen

Stefanie Plötzeneder und Nicole Moser (Foto: MAS Alzheimerhilfe)

Demenz: Unterstützen – Entlasten –Begleiten

MATTIGHOFEN. Im Verlauf der Demenz-Krankheit gehen begleitende Angehörige oft durch ein Wechselbad von Gefühlen. Gleichzeitig stehen sie vor vielen neuen Herausforderungen, welche vermehrt zu Überforderungssituationen führen können.

Daher ist es wichtig, sich rechtzeitig professionelle Unterstützung zu holen. Die Demenzservicestelle Ried der MAS Alzheimerhilfe startet in Zusammenarbeit mit der Gesunden Gemeinde Mattighofen und dem Mobilen Hospiz des Roten Kreuzes Braunau am 6. März, um 19 Uhr, im Veranstaltungssaal der Stadtgemeinde Mattighofen eine vierteilige, kostenlose Vortragsreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz.

Informationen zur Erkrankung und zu Unterstützungs-, Entlastungs-, sowie Beschäftigungsmöglichkeiten sind Inhalte der Inforeihe. „In vielen Situationen ist es für Familien wichtig sich Informationen zu holen und Antworten auf ihre Fragen zu bekommen, um mit der Erkrankung besser umgehen zu können“, erklärt Nicole Moser, Leiterin der Demenzservicestelle Ried und lädt Angehörige und Interessierte herzlich ein, die Informationsabende zu besuchen.

Die Termine im Überblick:
Montag, 6. März 2017: Alzheimer-Demenz – eine Krankheit verstehen
Dienstag, 14. März 2017: Kommunikation und der Umgang mit Herausforderungen
Dienstag, 21. März 2017: Unterstützungs- und Entlastungsmöglichkeiten
Dienstag, 28. März 2017: Motivieren – Aktivieren – Stärken – Möglichkeiten der Beschäftigung
Die Vorträge beginnen jeweils um 19 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.