01.02.2012, 07:37 Uhr

Sacher-Herz zum Valentinstag

Warum nicht einmal den Partner mit einem selbstgebackenen Schokoladenherz überraschen? Mit Anleitung gelingt auch Ungeübten die Zubereitung. Vorteil für Berufstätige: Durch längere Haltbarkeit kann das Herz schon einige Tage vorher gebacken werden. Wer keine Herzform hat, verwendet eine runde Tortenform.

Teig-Zutaten für eine 24 cm Form
10 dag Butter
15 dag Kristallzucker
4 Eier, Prise Salz
10 dag Kochschokolade
10 dag Haselnüsse gerieben
120 ml Milch
15 dag Mehl, ½ P. Backpulver

Butter, Zucker und Eidotter 10 min zu einem Abtrieb rühren. Zergangene Kochschokolade (Wasserbad), Nüsse und Milch langsam unterrühren. Eiklar mit Salz zu Schnee schlagen und das mit Backpulver vermischte Mehl abwechslend unterheben. Herzform fetten und mit Mehl bestäuben, Teig einfüllen und bei ca. 170 Grad auf mittlerer Schiene eine knappe Stunde backen/Nadelprobe.

Fülle
15- 20 dag erwärmte Marillenmarmelade mit dem Saft ½ Zitrone und einem Schuss Rum glatt rühren. Erkalteten Boden einmal durchschneiden, mit Marmelade füllen, Boden draufsetzen und das Herz rundherum mit Marmelade einstreichen.

Schokoglasur
15 dag Kochschokolade
10 dag Butter

Im Wasserbad Schokolade und Butter bei niedriger Temperatur schmelzen lassen, glatt rühren und Herz damit überziehen. Glasur trocknen lassen und nach Belieben verzieren.

Gutes Gelingen!
0
2 Kommentareausblenden
18.942
Emma Sommeregger aus Flachgau | 15.02.2012 | 22:51   Melden
4.460
Elke Grumbach aus Braunau | 17.02.2012 | 19:57   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.