24.07.2017, 00:00 Uhr

Wissen, was im Notfall zu tun ist

Im Erste Hilfe Kurs lernen die Teilnehmer auch das Anlagen eines Druckverbands. (Foto: Rotes Kreuz)

Das Rote Kreuz bietet ein umfangreiches Kursprogramm für verschiedene Lebensbereiche an.

BEZIRK, BRAUNAU (ach). Wenn jede Minute zählt, ist es gut zu wissen, wie geholfen werden kann. Die Kurse vom Roten Kreuz bereiten ideal auf den Ernstfall vor.

„Das Schlimmste bei einem Notfall ist, nichts zu tun. Der Notruf sollte unbedingt abgesetzt werden“, erklärt Stefan Schendl, Bezirkslehrsanitäter vom Roten Kreuz Braunau. Im Notfall gilt es, auf die eigene Sicherheit zu achten, Ruhe zu bewahren und Schritt für Schritt zu handeln. Was zu tun ist, wenn ein Mensch reglos auf dem Boden liegt, erläutert Schendl anschaulich: „Verletzten laut ansprechen und sanft schütteln. Atemwege freimachen, Atmung überprüfen. Bei normaler Atmung Verletzten in eine stabile Seitenlage bringen. Wenn keine Atmung messbar ist, mit der Wiederbelebung beginnen. Dazu mit beiden Händen schnell und kräftig auf den Brustkorb drücken.“

Kursprogramm

Beim 16-stündigen Erste Hilfe Grundkurs erfahren Teilnehmer ab 14 Jahren alles zur Hilfeleistung bei Unfällen und plötzlichen Erkrankungen. Der nächste Kurs findet am 19. und 28. August in Braunau statt. Am 27. September beginnen die Kurse in jeder Rot-Kreuz-Dienststelle des Bezirks.

Der Erste Hilfe Auffrischungskurs richtet sich an Teilnehmer, die schon den Grundkurs besucht haben. In acht Stunden wird das bereits Erlernte wiederholt und gefestigt. Kurstermin: 20. Oktober, Ortsstelle Braunau.

Der Kindernotfallkurs richtet sich im Speziellen an Eltern, Großeltern, Geschwister und Tagesmütter. In sechs Stunden geht es vor allem um Hilfeleistung bei Unfällen und plötzlichen Erkrankungen von Säuglingen und Kleinkindern. Kurstermine: 24. und 26. Juli, Dienststelle Eggelsberg. Am 10. und 12. Oktober Ortsstelle Mattighofen.

Die Ausbildung zum Rettungssanitäter ist ab 17 Jahren möglich. In 100 Theorie- und 160 Praktikumsstunden werden die Teilnehmer zur freiwilligen, aktiven Mitarbeit im Rettungsdienst ausgebildet. Kursbeginn ist der 27. September, der Infoabend findet am 13. September statt.

Für alle Kurse gilt: Anmeldung bis eine Woche vor Kursbeginn online auf www.roteskreuz.at/braunau oder unter der Tel. Nr. 07722 62 2 64.

Zur Sache:

Notrufnummern.
122 Feuerwehr, 133 Polizei, 144 Rettung, 112 Euronotruf

Richtiges Verhalten bei einem Unfall:
1. Auf Sicherheit achten: Motor ausschalten, Warnblinkanlage einschalten, Warnweste anziehen und Warndreieck aufstellen.
2. Lage einschätzen: Überblick verschaffen und Gefahr erkennen.
3. Notruf und Erste Hilfe: Notruf wählen und Angaben tätigen: Wo ist der Unfallort? Was ist geschehen? Wie viele Verletzte? Wer ruft an?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.