29.09.2014, 14:54 Uhr

120-jähriges Gründungsfest der FF Weng

WENG. Am 13. und 14. September feierte die Freiwillige Feuerwehr Weng ihr 120-jähriges Bestehen. Trotz widriger Witterungsverhältnisse konnten am Samstag, 13. September, 38 Gastfeuerwehren und sechs Musikkapellen begrüßt werden. Nach einem feierlichen Gedenken an die verstorbenen Mitglieder, welches von Bezirksfeuerwehrkurat Monsignore Leon Sereisky und Pfarrer Gregor Gacek zelebriert wurde, sowie den Grußworten zahlreicher Ehrengäste wurde bei geselligem Zusammensein der runde Geburtstag der FF Weng gefeiert.

Am Sonntag, 14. September, konnte die Feuerwehr Weng 20 Gastfeuerwehren und drei Musikkapellen sowie zahlreiche Besucher begrüßen. Höhepunkt des Festaktes war die Segnung und offizielle Indienststellung des neuen Tanklöschfahrzeuges der Feuerwehr Weng.

In seiner Festrede betonte Kommandant Bernhard Rögl die Wichtigkeit der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Feuerwehr. So freute es Rögl besonders, Anton Hargassner, als Sichtbares Zeichnen der Dankbarkeit für jahrelange freundschaftliche Zusammenarbeit und großzügige Unterstützung der Feuerwehr Weng, die Florianiplakette des oö. Landesfeuerwehrverbandes in Bronze, gemeinsam mit dem stellvertretenden Landesfeuerwehrkommandanten Robert Mayer und Abschnittsfeuerwehrkommandant Karl Ertl, überreichen zu können.

An das Haus St. Florian im SOS-Kinderdorf Altmünster, für das die oö. Feuerwehren die Patenschaft übernommen haben, wurde eine Spende in der Höhe von 1500 Euro überreicht. Diese Spende war möglich, da auf die traditionelle Überreichung von Geschenken an die Gastfeuerwehren verzichtet wurde und die dafür vorgesehenen Mittel diesem wohltätigen Zweck zugeführt werden konnten. Bei wechselhaftem Wetter wurde mit der jubilierenden Feuerwehr noch ein geselliger Ausklang des Festwochenendes gefeiert.

Fotos: FF Weng
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.