13.11.2016, 18:10 Uhr

„Braunau-Simbach verzaubert" - grenzüberschreitende Einkaufsnacht

Simbach/Braunau. (gei.)
Unter Federführung des Stadt-, Tourismus- und Standortmarketing (STS) Braunau-Simbach fand zum ersten Mal unter dem Titel "Braunau-Simbach verzaubert - Weihnachten in aller Welt" eine gemeinsame grenzüberschreitende Einkaufsnacht mit vielen Attraktionen und Aktionen statt. Die Aktion wurde von der Werbegemeinschaft Simbach und von Shopping Braunau initiiert.


Beim offiziellen Start in Simbach erklärte Geschäftsführerin Elke Pflug, dass sich die Geschäftsleute einiges einfallen haben lassen und die Besucher ein buntes Rahmenprogramm durch den Abend begleitet. Bei der Eröffnung konnten nicht nur die politischen Vertreter der beiden Städte aus Simbach und Braunau auf dem Kirchenplatz begrüßt werden, sondern auch die internationalen weihnachtlichen Würdenträger, die zuvor mit dem Bummelzug aus Braunau nach Simbach kamen.


Gekommen waren das Christkind, Perchten und Engel sowie zahlreiche Weihnachtsbotschafter aus vielen Ländern. So waren neben den Heiligen Drei Königen aus Spanien, Santa Lucia aus Schweden, Santa Claus aus den USA, Väterchen Frost in Begleitung von Snegurotschka (Schneeflöckchen) aus Russland und Julenisse (Kobold) aus Norwegen angereist.



Bürgermeister Klaus Schmid freute sich in seinen Grußworten über die grenzüberschreitende Veranstaltung und bezeichnete dies als weiteren Brückenschlag zwischen den beiden Städten, der beweist, dass man mittlerweile zusammengehört. Auch mit dieser Veranstaltung kehrt laut Schmid wieder ein wenig Normalität in die Stadt ein.



Amtskollege Johannes Waidbacher aus Braunau lobte die gute Nachbarschaft, die sich besonders in diesem Jahr gezeigt hat. "Wie sind eins und helfen auch zusammen, weil man das für seine Freunde und Nachbarn gerne tut ", erklärte Waidbacher und bezeichnete den eingeschlagenen Weg der beiden Städte als richtig.



Vorsitzender Markus Miedl von der Simbacher Werbegemeinschaft dankte den zahlreichen Standbetreibern fürs Mitmachen und erläuterte die nächsten Aktionen der Werbegemeinschaft im nächsten Jahr. Zunächst wird sich die Werbegemeinschaft aber an Weihnachtsaktionen beteiligen und mitorganisieren, um laut Miedl den Leuten auch etwas zu bieten.



Nach der Eröffnung am Simbacher Kirchenplatz stand anschließend der Braunauer Stadtplatz im Mittelpunkt, da hier die zauberhafte Einkaufsnacht nun offiziell durch Bürgermeister Johannes Waidbacher eröffnet wurde.



Viel hatten sich die Organisatoren und Gewerbetreibenden einfallen lassen. So gab es nicht nur zauberhafte kulinarischen Köstlichkeiten und rhythmische Weihnachtstöne aus aller Welt, sondern auch ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen. Hier galt es, die jeweiligen Länder herauszufinden, die von zehn Mitgliedbetrieben festlich dekoriert wurden. Insgesamt beteiligten sich 50 Geschäfte an der grenzüberschreitenden Verkaufsaktion, zu der manche Betriebe bis 22 Uhr ihre Türen für die Gäste offenließen.



Mit dabei waren die HAK und das Gymnasium Braunau, der Simbacher Alpenverein, der ASCK-Simbach und die Feuerwehren aus den beiden Innstädten sowie das Technische Hilfswerk.


Die Gewinner der Weihnachtsgewinnaktion lauteten: Niki und Martina Zach (Braunau), Alfia und Sofia Schoff (Braunau), Brigitte Stranzinger (Braunau), Anja Oberhuemer (Ranshofen), Lorenz Mayerhofer (Simbach), Christa Eckmüller (Simbach), Larissa Seidl (Simbach), Irmgard Brodinger (Ering), Sandra Müller (Simbach) und Markus Pointner (Burgkirchen).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.