03.11.2016, 08:52 Uhr

Mode Beer offiziell eröffnet

Die Ehrengäste (v.li.) Braunaus Bürgermeister Johannes Waidbacher, Rudi Beer, MdL Reserl Sem, Simbachs Bürgermeister Klaus Schmid, Geschäftsführerin Maria Beer, Stadtpfarrer Dr. Franz Haringer und Pfarrer Viktor Meißner.
SIMBACH. Nach intensiven Umbauarbeiten konnte Geschäftsführerin Maria Beer am 2. November im Beisein zahlreicher Ehrengäste aus Braunau und Simbach ihr Modehaus für Damen in der Maximilianstraße 10 eröffnen.

Für die ehemalige Betriebsleiterin von "Damen Mode Nebl" war es wichtig, dass gerade nach der Flutkatastrophe in Simbach wieder ein Modehaus speziell für Damen eröffnet: "Ich habe mich riesig über das wunderschöne Haus in der Maximilianstraße gefreut, da es über einige Generationen zuvor bereits ein Textilhaus war", freute sich Beer, die auch auf Erweiterungsmöglichkeiten hinwies.

Zunächst soll das Ganze allerdings im Kleinen, zusammen mit dem vierköpfigen Mode-Expertenteam, starten. Lob gab es für die vielen fleißigen Handwerker, die in zahlreichen Überstunden für den frühen Eröffnungstermin sorgten.

Landtagsabgeordnete Reserl Sem bezeichnete Beer als Vorzeigefrau für Mut, die zuvor viel Hilflosigkeit und Hoffnungslosigkeit durch die schlimmen Ereignisse erfahren hatte. "Trotzdem diese Energie zu haben, etwas in Simbach zu machen, ist ein Zeichen für uns, dass es vorangeht", so Sem.

"Mit dieser Geschäftseröffnung wird ein Signal gesetzt, das Simbach und Braunau nach der Katastrophe benötigen, damit auch hier wieder neue Chancen entstehen und Zuversicht vermittelt wird", erklärte Braunaus Bürgermeister Johannes Waidbacher.

Simbachs Bürgermeister Klaus Schmid freute sich über die neue Geschäftseröffnung und meinte schmunzelnd, dass sich auch die Herren über eine kleine Auswahl an Bekleidungsstücken freuen würden.

Nach den offiziellen Grußworten wurden die neuen Räumlichkeiten von Stadtpfarrer Franz Haringer und Pfarrer Viktor Meißner feierlich gesegnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.