16.10.2014, 17:46 Uhr

Seniorenbund Mauerkirchen feiert 50 Jahre

(Foto: Seniorenbund Mauerkirchen)
MAUERKIRCHEN. Was im Herbst 1963 mit viel Engagement aus der Taufe gehoben wurde, hat die Ortsgruppe am 10. Oktober im Veranstaltungsheim Mauerkirchen gefeiert: 50 Jahre Seniorenbund Mauerkirchen.

Begonnen wurde die Festlichkeit mit der Mauerkirchner Saitenmusik unter Georg Öller. Obfrau Mitzi Daxecker konnte zahlreiche Gastvereine und Ehrengäste, an der Spitze Alt-Landeshauptmann Josef Ratzenböck begrüßen. Schriftführer Wilhelm Gut legte in einem Rückblick dar, dass die Ortsgruppe am 29. September 1963 vom damaligen Bürgermeister Josef Ertl gegründet wurde. Von 1968 bis 1970 führte Herr Rechenmacher die Ortsgruppe. Im Jahre 1970 übernahm Anton Krulatz den Seniorenbund Mauerkirchen und baute die Ortsgruppe bis September 1981 auf 47 Mitglieder aus. Am 26. September 1981 übernahm Karl Roither die Ortsgruppe.
In dieser 22-jährigen Tätigkeit sind Obmann Roither 135 Personen verstorben und trotzdem wurde die Ortsgruppe mit einem Mitgliederstand von 120 Personen übergeben.

Am 2. April 2003 wurde in einer Jahreshauptversammlung Gertrude Litzlbauer zur Obfrau gewählt. In ihre zehnjährige Tätigkeit fiel die 40-Jahr-Feier der Ortsgruppe, weiters hat Sie zur Förderung der Gemeinschaft das Seniorentanzen eingeführt. Ein besonderes Anliegen war Litzlbauer ein allgemeiner Seniorensprechtag, der inzwischen alle zwei Monate in Mauerkirchen stattfindet. Bei der Neuwahl am 10. Mai 2003 übergab Gertrude Litzlbauer den Vorsitz an Mitzi Daxecker.

Josef Ratzenböck bezog sich in seinem Grußwort auf den Stellenwert des Seniorenbundes und betonte, dass sich in den vergangenen 50 Jahren eine gewaltige Veränderung in der Gesellschaft vollzogen hätte. Durch die gestiegene Lebenserwartung sei es umso wichtiger, dass man sich in einer Organisation zu verschiedenen Aktivitäten trifft, um nicht allein, sondern in Gesellschaft den Lebensabend zu verbringen. Mit der Premiere des "Mauerkirchner Liedes" , vorgetragen von Johann und Josef Vierlinger auf der Zither, fand die Feier ihren Abschluss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.