12.01.2018, 15:51 Uhr

10 Jahre Weinbau auf dem Schlossberg in Friedburg

Weintaufe am 27. Dezember in der Pfarrkirche in Friedburg

Weintaufe des Jahrganges 2017 „Decimus Solaris“

Am 27. Dezember 2017, dem Namenstag des Evangelisten Johannes, dem Schutzpatron der Winzer, fand um 19:00 Uhr in der Pfarrkirche in Friedburg die Weintaufe des Jahrganges 2017 statt.
Weißwein aus der frühreifenden Solaristraube wurde von Dechant Kap.Kan. GR Mag. Marek Michalowski geweiht und auf den Namen „Decimus Solaris“ getauft.
Als Weinpate fungierte Josef Feldbacher aus Friedburg, der seine interessante „Taufrede“ mit humorvollen Worten abschloss:
„Wein saufen ist eine Sünde. Wein trinken und genießen ist wie ein Gebet. Darum lasst uns beten !“
Bürgermeister, LA Erich Rippl gab einen kurzen geschichtlichen Rückblick über die Entwicklung des Friedburger Weinbaues. Seit 2007/08 wächst Wein auf dem denkmalgeschützten Boden der ehemaligen „Fryburg“ auf dem Schlossberg.
Ganz besonders hob er die Verdienste des Ehepaares Rosi und Hans Tröstler um den Friedburger Weinbau hervor. Sie sind ehemalige Besitzer eines Weingutes im Weinviertel und fungieren seit 2008 als Mentoren für die Friedburger Hobbywinzer. Bürgermeister Rippl bedankte sich bei „Kellermeister Fritz Schnaitl „ der diese äußerst verantwortungsvolle Aufgabe ausführt und in dessen Keller der Wein heranreift.
Zuletzt aber nicht minder bedankte er sich bei den 15 Hobbywinzern/Innen, die alljährlich in ihrer Freizeit, unentgeltlich die Pflege des Weingartens, der Reben und der Trauben übernehmen.
Im Anschluss fand bei einem Abendessen im Café Heinzl, zu dem der „Taufpate“ Josef Feldbacher eingeladen hatte, die Erstverkostung des Jungweines statt.
Der Abend klang mit launigen Worten von Rosi Tröstler aus, die die Anwesenden mit lustigen Geschichten rund um den Weinbau unterhielt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.