03.10.2017, 13:28 Uhr

262.000€: Tierheim Braunau wird endlich saniert

Christine Zeller leitet das Tierheim in Braunau ehrenamtlich.

Eiskalt, Dach undicht und kein Raum für kranke Tiere. Damit ist jetzt Schluss! Land zahlt Sanierung.

BRAUNAU (höll). "Im Winter ist es hier eisig, es regnet rein und wir haben Quarantäneraum", beschreibt Christine Zeller die aktuelle Situation im Tierheim Braunau. Seit 2011 ist sie die Leiterin des Tierschutzvereines für den Bezirk Braunau. Und seit dem ersten Tag kämpft die Tierschützerin für bessere Bedingungen für die Tiere. "Wir sind hier auf Hilfe angewiesen. Das bisschen Geld das der Verein zur Verfügung hat, geht für Futter und Tierarztkosten drauf", erklärt Zeller.


Fertigstellung im März 2018

Das ewige "bitten und betteln" hat sich ausgezahlt: Das Land Oberösterreich saniert nun die Räumlichkeiten. 262.000 Euro soll das Ganze kosten: "Ich kann garnicht beschreiben, wie sehr ich mich freue. Wir bekommen nicht nur eine Heizung, sondern auch eigene Räume für neuankommende Katzen, Babykatzen und einen Quarantäneraum." Bisher mussten kranke Katzen und gesunde in einem gemeinsamen Gehege leben. Auch die Hundezwinger werden erneuert: "Endlich kommt ein Bodenbelag rein, den man auch gut sauber halten kann. Die Hunde bekommen außerdem einen Sicht-, Wind- und Wetterschutz." Die Umbauarbeiten sind am Montag, dem 9. Oktober, gestartet. "Die Arbeiter wollen bis Anfang März fertig sein. Dann feiern wir eine große Neueröffnung", freut sich Zeller schon.

"Die Tiere sind vorübergehend bei mir, meinen Kolleginnen und bei ein paar privaten Pflegeherrchen und -frauchen untergebracht."


Die Tiere sind bereits ausgezogen. "Wir haben sie unter uns Ehrenamtlichen aufgeteilt. Es gibt auch Pflegeplätze bei einigen Privatleuten aus der Region. Die Zeit bis zur Fertigstellung überbrücken wir schon." Zeller betont außerdem: "Wir haben zwar die Räumlichkeiten geschlossen, aber wir helfen natürlich weiterhin. Unter der Handynummer 0664 414 07 25 sind wir immer für Notfälle da."

170 Tiere pro Jahr vermittelt

Durchschnittlich 160 Katzen und 10 Hunde landen jedes Jahr im Tierheim Braunau. Die sechs ehrenamtlichen Helfer rund um Christine Zeller teilen sich die Betreuungs- und Putzarbeiten auf. "Wir sind immer froh, wenn wir neue Helfer finden. Bei Interesse bitte einfach melden." Auch die Stadt Braunau hilft dem Tierheim: "Wir dürfen die Räume hier kostenlos nutzen. Ohne die Stadt könnten wir das Tierheim garnicht betreiben."

Seit der Eröffnung 1983 werden jährlich an die 170 Tiere vermittelt. Durchschnittlich sind die Hunde und Katzen zwischen ein und vier Monaten im Tierheim. Dann finden Sie ein neues Frauchen oder Herrchen.


Beitrag aus dem Jahr 2013: Tierheim: "Zustände sind prekär"

Das Tierheim vermittelt auch während der Umbauarbeiten Tiere an neue Frauchen und Herrchen. Alle Vermittlungstiere finden Sie hier: www.tierheimbraunau.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.