13.11.2016, 11:33 Uhr

41. Funklehrgang im Bezirk Braunau erfolgreich abgeschlossen

Konzentration bei der Kartenarbeit
Vom 05.11. bis 12.11.2016 fand der 41. Funklehrgang im Bezirk Braunau in den Räumlichkeiten der Energie AG in Riedersbach statt. Dazu meldeten die Feuerwehren 64 Teilnehmer an. Von Lehrgangsleiter HAW Josef Angelberger wurden 48 Teilnehmer einberufen, aber nur 43, darunter 5 Frauen, sowie FW Kurat, Mag. Markus Klepser, nahmen tatsächlich am Lehrgang teil. Nach 3 Tagen intensiver Ausbildung, bei der die Grundkentnisse des Funkens und der Kartenkunde vermittelt wurden, konnten alle die Prüfung erfolgreich ablegen.
Bei der Schlußfeier konnte OBR Josef Kaiser auch den neu bestellten Kommandanten der BTF Energie AG, HBI Klaus Kammerstetter, E - HAW Engelbert Manglberger u. HAW Albert Sperl begrüssen. Er betonte die Wichtigkeit des Funks bei den Feuerwehren und das die Ausbildung mit dem Erreichen des Funkleistungsabzeichens Gold abgeschlossen ist. Im Namen der Geschäftsleitung bedankte sich HBI Kammerstetter bei den Teilnehmern für Ihre Bereitschaft zur Weiterbildung und Ihre Disziplin an den Ausbildungstagen.
Seit Einführung des Funklehrgangs neu im Jahr 1996 in den Bezirken wurden im Bez. Braunau bereits 1830 Feuerwehrmitglieder im Funkwesen ausgebildet. Als einziger der Ausbilder ist OBI Roman Wanitschka von der BTF Energie AG an allen 41 Lehrgängen als Ausbilder oder Vortragender tätig.
Als neue Ausbilder waren AW Stefan Priewasser, FF Maria Schmolln und LM Bernhard Maier, FF Ostermiething, im Einsatz.
Weitere Ausbilder und Vortragende: HAW Josef Angelberger, OBI Roman Wanitschka, OLM Bettina Wengler, OLM Erika Weinberger, OAW Manuel Mühlbacher, OAW Markus Perberschlager , BI Jürgen Regl, OAW Wolfgang Stockinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.