06.06.2017, 09:41 Uhr

47 Millionen für Hort, Schule und Kiga

7,4 Millionen Euro werden im Bezirk in den Ausbau der Kindergärten investiert. (Foto: poznyako/panthermedia.net)

Betreuungseinrichtungen für Kinder werden ausgebaut, saniert oder neu gebaut.

BEZIRK (höll). Bei jungen Familien ist der Bezirk Braunau offenbar beliebt: Immer mehr Menschen ziehen zu. Das bringt die Kinderbetreuungseinrichtungen in der Region an den Rand ihrer Kapazitäten. Deshalb wird nun ordentlich ausgebaut. "Lernen und Lehre sowie eine gute Betreuung können nur unter geeigneten Bedingungen gelingen", so Bildungslandesrätin Christine Haberlander. Insgesamt werden rund 47 Millionen Euro in den Infrastrukturausbau investiert.

Rund 300.000 Euro davon werden für den Hortbau in Mauerkirchen verwendet. Auch sind sechs neue Krabbelstuben - in Hochburg-Ach, Höhnhart, Mattighofen, Neukirchen, Ostermiething und Riedersbach - in Planung. 1,9 Millionen gibt das Land dafür aus. "Gerade hier merken wir, dass der Bedarf in den vergangenen Jahren stark gestiegen ist", erklärt Haberlander.

23 Kindergärten werden ausgebaut, saniert oder befinden sich in Neubau. Hier werden insgesamt 7,4 Millionen Euro aufgewendet. Den größten Batzen des Finanzierungsprogramms macht aber der Schulausbau aus: 23 Projekte befinden sich im laufenden Bau- und Finanzierungsprogramm. Die Kosten liegen hier bei 37,4 Millionen Euro: "Jede zehnte Finanzierung aus dem laufenden Schulbauprogramm wird im Bezirk Braunau getätigt", weiß Haberlander. Bei allen Maßnahmen handelt es sich ausschließlich um den Ausbau oder die Sanierung der Infrastruktur.

35 weitere Projekte sind bereits angemeldet. Für alle Vorhaben liegen die Schätzkosten bei rund 16 Millionen Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.