28.03.2017, 22:41 Uhr

Acher Atemschutzträger beweisen guten Fitnessgrad beim Finnentest

Am 25.02 und 24.03. wurde der ab 2017 verpflichtende, jährliche

Atemschutzleistungstest

(auch Finnentest genannt) bei der

Freiwilligen Feuerwehr Ach/Salzach

durchgeführt.
Als erster Atemschutzträger der Acher Feuerwehr bewältigte David Schmitzberger den vorgegebenen Parcours. Und auch der Kommandant Hans Reichl war beim ersten Durchgang dabei.

Dieser Test besteht aus 6 Stationen:
- 100 Meter gehen
- 100 Meter gehen mit zwei Schaummittelbehälter jeweils ca. 20 Kg
- 90 Stufen auf und ab steigen
- LKW Reifen ca. 50 kg mit einem Hammer ~ 6 kg drei Meter weit schlagen
- Drei aufgestellte Hürden mit einer Höhe von 60cm unterkriechen/übersteigen
- C-Schlauch einfach aufrollen

Alle Stationen sind unter schwerem Atemschutz unter Einhaltung einer strengen Zeitvorgabe zu bewältigen.
Einmal mehr haben die Acher Atemschutzträger ihren guten Fitnessgrad unter Beweis gestellt, und so haben 12 der derzeit 18 tauglichen und ausgebildeten Atemschutzgeräteträger den Finnentest bereits positiv abgeschlossen.
Sicherlich eine schweißtreibende Angelegenheit, aber eine gute Gelegenheit seinen eigenen Fitnessstatus unter Beweis zu stellen/zu testen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.