09.11.2017, 13:09 Uhr

Bislang fünf Dämmerungseinbrüche im Bezirk Braunau

(Foto: rcfotostock/Fotolia)
BEZIRK (ebba). Jetzt, wo die Uhren wieder nach Winterzeit laufen, steigt die Gefahr für Dämmerungseinbrüche. Die Dunkelheit bietet Langfingern Schutz bei unbefugten Zutritten. In der aktuellen "Dämmerungseinbruchssaison" sind bislang im Bezirk Braunau fünf derartige Einbrüche passiert, erklärt Kriminaldienstreferent Günter Schiefegger vom Bezirkspolizeikommando Braunau. "Ganz wichtig ist, dass die Leute nicht zögern, die 133 zu rufen, wenn sie verdächtige Beobachtungen machen. Die Polizei ist auf Infos aus der Bevölkerung angewiesen", appelliert der Beamte. Den besten Schutz vor Dämmerungseinbrüchen bieten Licht, Hunde und Alarmanlagen. In der vorigen Saison 2016/17 wurde im Bezirk rund 20 Mal in der Dämmerung eingebrochen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.