25.10.2016, 15:33 Uhr

Burghauser Burg beliebt wie nie

(Foto: Burghauser Touristik)
BURGHAUSEN. Die Deutsche Zentrale für Tourismus hat die 100 beliebtesten Reiseziele Deutschlands 2016 gewählt. Die Burghauser Burg mit 1.051 Metern Länge schaffte es auf Platz 84. Über 40.000 Deutschland- Reisende aus insgesamt 66 Ländern haben zwischen März und August in einer internationalen Online-Umfrage ihre TOP-Sehenswürdigkeiten in Deutschland gewählt. Zum Vergleich: Am liebsten reisten die Touristen dabei nach Hamburg, um das Miniatur Wunderland zu sehen, der Europa Park Rust steht an dritter Stelle und Schloss Neuschwanstein auf Platz vier. Direkt vor der weltlängsten Burg liegt die Allianz Arena auf Platz 83, hinter Burghausen kommen Ausflugsziele wie etwa die Therme Erding oder die Insel Sylt.


Mundpropaganda wichtig

„Das bestätigt uns in unserer Medienarbeit und zeigt, dass Burghausen mit der weltlängsten Burg, der malerischen Altstadt, den Museen und den vielen weiteren Attraktionen immer bekannter wird. Die kontinuierliche Vermarktung der ganzen Stadt, jetzt auch wieder mit dem Kloster Raitenhaslach, spiegelt sich in den steigenden Touristenzahlen wieder. Auch die Mundpropaganda ist nicht zu unterschätzen. Jedes Jahr kommen mehr Menschen nach Burghausen, die begeistert nach Hause fahren und das im Freundes- und Kollegenkreis kommunizieren“, sagt Sigrid Resch, Geschäftsführerin der Burghauser Touristik GmbH über den großen Erfolg. Auch die Wiedereröffnung des modernen Burghauser Stadtmuseums auf der Burg, neue Themenführungen, die Plättenfahrten und das großartige Kulturangebot werden in den kommenden Jahren dazu beitragen, die Stadt Burghausen und die weltlängste Burg noch bekannter zu machen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.