07.11.2017, 11:11 Uhr

Ein neues Tandem für Hannah (7)

Hannah ist für das alte Tandem-Fahrrad schon etwas zu groß. Ein neues würde in der Anschaffung 12.000 Euro kosten.

Das BezirksRundschau-Christkind fliegt heuer für die kleine Hannah Schwöllinger aus Saiga Hans.

ST. JOHANN (penz). Einige Wochen nach der Geburt ihrer Tochter Hannah merkten Claudia und Dominik Schwöllinger, dass etwas mit ihrer Entwicklung nicht stimmte. "Sie hatte keinen Saugreflex und schlief nur sehr wenig. Mit zwei Monaten musste Hannah über Sonden ernährt werden", erzählt die Mutter. Ratlos wandten sich die besorgten Eltern an Physiotherapeuten und Ärzte. Unzählige Tests, Klinikbesuche – nichts lieferte Ergebnisse. "Das wird schon wieder", pflegte man ihnen zu sagen. Erst an ihrem zweiten Geburtstag fiel die bittere Diagnose: Die kleine Hannah leidet an dem in Österreich sehr seltenen Angelman-Syndrom.

Hannah lacht viel

Die Symptome der Krankheit: häufiges, oft unbegründetes Lachen, Hyperaktivität, Epilepsie, starke Schlafstörungen, keine oder nur geringe Lautsprachentwicklung, Verzögerung der motorischen Entwicklung. Derzeit ist die fast Achtjährige auf dem Stand einer Zweijährigen. "Ihre geistige Entwicklung wird auch nie mehr als die einer Vierjährigen erreichen. Sie kann nicht sprechen und wird es auch nie lernen. Beim Gehen wird sie meist mit Orthesen unterstützt", sagt Mama Schwöllinger, die sich für den "Angelman-Verein Österreich" engagiert. Hannah geht in die Sonderschule Mattighofen. Dort und zu Hause übt sie viel mit der Sprachausgabe auf ihrem I-Pad. Die Familie hofft, dass sie irgendwann damit kommunizieren kann. Momentan beherrscht Hannah die Gebärde "Bitte". Sonst kann sie sich noch nicht mitteilen. Eine "Besonderheit" der Krankheit ist auch, dass sie nicht viel oder durchgehend schläft. "Sie hat daher ein Gitterbett mit einer speziellen Decke, damit sie nachts nicht rausfallen kann."

Rund-um-die-Uhr-Betreuung

Hannah muss rund um die Uhr betreut werden. "Sie erkennt keine Gefahren, man darf sie daher keine Sekunde aus den Augen lassen." Das macht Claudia Schwöllinger sehr zu schaffen. "Ich würde mir wünschen, dass Hannah eines Tages einfache Tätigkeiten, wie eine Gurke schälen oder sich die Schuhe zubinden, selbst verrichten kann." Sehr froh ist sie darüber, dass Thomas, Hannahs großer Bruder, so gut auf sein Geschwisterchen aufpasst. "Die zwei verstehen sich blendend."
Die Familie spart derzeit auf ein neues Tandem, das speziell für Hannahs Bedürfnisse angepasst ist. "Das jetzige wird ihr bald zu klein. Wir haben bereits ein Angebot für ein neues eingeholt. Die Kosten betragen 12.000 Euro. Es wäre aber in der Größe anpassbar und hat einen stärkeren Motor eingebaut."
Durch das Fahrrad kommt Hannah viel an die frische Luft und kann dabei ihre motorischen Fähigkeiten beim Treten trainieren. Das alte Tandem möchten die Schwöllingers, wenn sie das neue finanziert bekommen, an andere bedürftige Kinder weiterspenden.


Spenden Sie jetzt!

Spenden Sie jetzt an den Verein BezirksRundschau-Christkind im Bezirk Braunau für Hannah Schwöllinger. Spendenzahlscheine liegen ab 22. November in den Raiffeisenbanken auf oder überweisen Sie per Online-Banking auf folgendes Konto:

Empfänger:
Verein BezirksRundschau-Christkind
Raiffeisenlandesbank OÖ
IBAN:
AT78 3400 0000 0277 7720
SWIFT: RZOOAT2L

Die Spenden werden automatisch im Steuerausgleich berücksichtigt. Bitte geben Sie dafür im Verwendungszweck folgende Daten vollständig an, da nur so eine Zuweisung garantiert werden kann:

• Kennwort
"Bezirk Braunau"
• Vor- und Zuname
• Adresse
• Geburtsdatum
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.